Eindämmung des Corona-Virus

Deutsches Literaturarchiv geschlossen

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleibt auch das Deutsche Literaturarchiv Marbach einschließlich der Museen bis auf weiteres, voraussichtlich bis zum 19. April, geschlossen.

© DLA

"Alle öffentlichen Veranstaltungen, Workshops und Führungen sind abgesagt. Aufgrund der Gefährdungslage nimmt das Collegienhaus ab sofort bis auf weiteres keine neuen Gäste auf", heißt es auf der Website des Deutschen Literaturarchivs Marbach. Betroffen sind also nicht nur das Deutsche Literaturarchiv, sondern auch das Schiller-Nationalmuseum und das Literaturmuseum der Moderne

Auch die Öffnung der Ausstellung "Hölderlin, Celan und die Sprachen der Poesie", die für den 19. März geplant war, ist bis auf weiteres verschoben. Der Bundespräsident wird seine Eröffnungsrede digital aufzeichnen und sie zugegebener Zeit auf der Website zugänglich machen, wie das Deutsche Literaturarchiv ankündigt. 

Erreichbar sind die Mitarbeiter*innen des DLA weiterhin. 

Alle weiteren Informationen über abgesagte Festivaöls, Handelseinbrücje und Auswirkungen des Coronavirus, lesen Sie auch in unserem Live-Ticker. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld