Großes Update bei E-Reader-Hersteller

PocketBook mit eigenem Online-Shop

Bisher hat der Hersteller PocketBook nur E-Reader produziert. Mit dem neuen Update 6.0 bindet Pocket Book seine Geräte nun direkt an einen eigenen Onlin-Shop an. E-Books können aber auch wie bisher über die Partnershops der lokalen Buchhändler bezogen werden.

PocketBook öffnet seinen eigenen E-Book-Shop

PocketBook öffnet seinen eigenen E-Book-Shop © kuv

Komfort und Nutzerfreundlichkeit standen im Fokus des neuen Updates von PocketBook.

„Ab sofort ist die neue Firmware-Version 6.0 für den PocketBook Touch HD 3 verfügbar. Dabei handelt es sich um das größte Update der letzten Jahre. Es ändert das Design des Hauptmenüs sowie der Apps. Gleichzeitig ermöglicht es den Zugang zu unserem komplett neuen Onlineshop. Comicfreunde wird freuen, dass der Touch HD 3 mit diesem Update endlich die beiden Comicformate CBR und CBZ unterstützt. Außerdem unterstützt der Touch HD 3 nun auch das EPUB3-Format. In Kürze wird die Firmware-Version 6.0 ebenfalls für den PocketBook Touch Lux 4, den PocketBook InkPad 3 sowie den PocketBook InkPad 3 Pro verfügbar sein. Weitere Modelle folgen später“,so Enrico Müller, Geschäftsführer der PocketBook Readers.

Das PocketBook-Update im Überblick:

  • Direkte Shopanbindung an einen Onlineshop plus Literaturempfehlungen
  • EPUB-3-Format wird nun in vollem Umfang unterstützt (EPUB und EPUB 2 bleiben erhalten)
  • Comicformate CBR und CBZ werden unterstützt
  • Neue (anpassbare) Benutzeroberfläche (inkl. Hauptmenü, alle Anwendungen, sowie Buchinformationen)
  • Aktualisierung der Hörbuch-App für komfortableres Nutzen
  • Geräteübergreifende Nutzung durch PocketBook-Cloud

 

Börsenblatt Online hat vier E-Book-Reader von PocketBook miteinander verglichen. Zum Test kommen Sie hier entlang.

Über PocketBook:

PocketBook ist der weltweit drittgrößte Anbieter von Premium-E-Book-Readern, die auf E-Ink-Technologie basieren („elektronisches Papier”). Das Unternehmen wurde 2007 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Lugano in der Schweiz und vertreibt die E-Reader derzeit in 40 Ländern. Weltweit wurden bisher über fünf Millionen PocketBook Geräte verkauft. PocketBook E-Reader zeichnen sich insbesondere durch ihr offenes Ökosystem aus, das Kunden beim Kauf von E-Books nicht an einen bestimmten Shop bindet. Die E-Books der öffentlichen Leihbibliotheken (

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld