Verkaufskanal für IGUV-Mitglieder

bücher.de will kleine Verlage unterstützen

Der zur Droege Group gehörende Online-Versandhändler bücher.de will unabhängigen Verlagen in der Corona-Krise seine Plattform zur Verfügung stellen, damit diese ihre Bestseller präsentieren und Sonderaktionen bekanntgeben können.

Dafür hat der Augsburger Händler nach eigenen Angaben sowohl Themenseiten als auch Newsletter eingeplant. Solange der stationäre Buchhandel geschlossen bleibt, sollen kleine Verlage so eine Möglichkeit bekommen, Präsenz zu zeigen. "Um den Zusammenhalt in der Branche gerade in Krisenzeiten zu stärken, bietet bücher.de der IG Unabhängige Verlage (IGUV) im Börsenverein die eigene Online-Plattform als zusätzlichen Verkaufskanal an", so der Händler. "Aktuell benachteiligten Verlagshäusern" stünden ab sofort Themenseiten im Onlineshop sowie "die reichweitenstarken Newsletter" des Unternehmens zur Verfügung.       

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld