Sortiment

Bei Weltbild wurde heute gestreikt

Seit der gestrigen Meldung, dass Weltbild 322 der 1571 Stellen streichen muss, geht es rund auf boersenblatt.net: Mehr als 100 Betroffene haben sich bislang zu Wort gemeldet. Ob auch Weltbild Plus-Mitarbeiter heute Morgen bei den Streiks in Augsburg dabei waren, ist schwer zu sagen. Fest steht, dass die Streikenden nicht wegen der angekündigten Stellenstreichungen auf die Straße gegangen sind. Anlass waren vielmehr die bevorstehenden Tarifverhandlungen im Bayerischen Handel, die am 9. Juni beginnen. Wie ein verdi-Mitarbeiter auf Anfrage mitteilte, plant Weltbild die Streichung freiwilliger Leistungen.

Verdi-Demonstration

Verdi-Demonstration © Alexander Kaya

"Mit kleiner Besetzung sind Auslieferung und Versand funktionsfähig, aber wir spüren die Auswirkungen des Streiks. Derzeit haben wir jedoch weniger Sendungen, weil der Mai-Katalog ausläuft und der neue Juni-Katalog erst kommende Woche zu den Kunden kommt, so dass unsere Kunden vom Streik nichts merken", teilte die Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Weltbild, Eva Großkinsky, mit.

Zu den Kommentareinträgen, in denen unter anderm zu lesen ist, dass 60 Prozent der Mitarbeiter entlassen werden sollen, war aus Augsburg keine Stellungnahme zu erhalten.  

Schlagworte:

Mehr zum Thema

23 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • fl

    fl

    Sehr schön, Augsburg!!
    der rotstift soll in augsburg 30% stellen streichen, in den filialen sind es ca 40%.
    darf ich in der filiale auch mitmachen?

    es freut mich zu sehen, dass die ma es nicht einfach stillschweigend hinnehmen.

  • LahShmokka187

    LahShmokka187

    Hasta la victoria siempre!!!

  • Pagoda

    Pagoda

    Weiter so, liebe Ex-Kollegen! Zeigt's dem inkompetenten Management. Christlich kommt man offenbar nicht zum Ziel...

  • Ehemalige

    Ehemalige

    Von Hans-Jürgen Junker stammt der schöne Satz: "Wenn es in einer Filiale nicht läuft, liegt es an der Filialleitung!"

    Wenn es in einem Unternehmen nicht läuft, liegt es dann an der Geschäftsleitung, Herr Junker?

  • bald weg

    bald weg

    Tsss, liebe Ehemalige, das kann man doch so jetzt nicht vergleichen. Das ist doch etwas ganz anderes; )

  • Teufel

    Teufel

    Super weiter so Daumen hoch... und die anderen nochmal lasst die Kündigungen prüfen geht alle Wege die ihr gehen könnt,das gleiche mache ich auch!!!!
    Ich wünsche uns allen viel Glück....

  • Franzis Kaner

    Franzis Kaner

    Öffentlich schimpfen - im eigenen Laden knallhart durchgreifen:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,627467,00. html

  • skrollan987

    skrollan987

    Ich habe zwar nichts mit Weltbild zu tun, finde es aber erschütternd was im "Buchhandel" mittlerweile passiert. Ich würde mir wünschen, dass das Börsenblatt ausführlicher und kritisch darüber berichtet. Den Betroffenen wünsche ich viel Kraft, Energie und in Zukunft bessere Arbeitgeber.

  • morigaine

    morigaine

    Die obere Etage hat uns totgemanagt.
    Die freiwillige Abfindung für jahrelanges Buckeln und kaputte Knochen ist wohl ein Witz!

  • bienemaja

    bienemaja

    da fehlen einem die worte. ohne vorwarnung diese massenkündigungen. ist mir ein rätsel warum. das unternehmen fährt gezielt die filialen an die wand. wünschen all den mitarbeitern die gekündigt worden sind - viel glück!!!

  • auch Betroffen

    auch Betroffen

    Super, nicht nur das wir alle jetzt für 20 Std. arbeiten sollen. Nein, jetzt nehmen sie uns auch noch den letzten Lichtblick und wollen die freiwilligen Leistungen streichen.

  • oh man

    oh man

    Die streiken doch nicht wegen den Kündigungen in den Filialen! Hier streiken die Mitarbeiter der Zentrale in Augsburg. Das ist etwas anderes. Außerdem war der Streik schon geplant, bevor die Kündigungen ausgesprochen waren. Es stehen eben die regelmäßigen Tarifverhandlungen an.

  • Ulrike Schwab (branchenfremd)

    Ulrike Schwab (branchenfremd)

    Dass es nicht immer nur an der Geschäftsleitung liegt wenn es in einer Filiale nicht läuft dürfte unstrittig sein. Wie andere Branchen auch sind dem Buchhandel im Einzelhandelsbereich durch "Big Brother Internet " massenhaft Kunden abhanden gekommen. Zum Strukturwandel kommt nun die Finanzkrise noch dazu. Allen Beteiligten kann man nur neue Perspektiven und persönlich alles Gute in dieser für viele schwierigen Zeit wünschen.

  • Weltbild Minus

    Weltbild Minus

    Ich hoffe inständig, dass alle ab Bereichsleitung aufwärts, die mit verantwortlich dafür waren das Unternehmen Weltbild Plus ungebremst an die Wand zu fahren sich nun ähnlich beschissen fühlen, wie es vielen betroffenen Kollegen/innen z.Zt. geht.
    Und ich hoffe für die, die (noch) bleiben dürfen, dass zumindest die Filialleitungen genug Mut beweisen, sich hinter ihren Mitarbeitern stellen und nicht zu Marionetten der oberen Geschäftsetagen werden.
    Allen Mitbetroffenen wünsche ich das Beste!

  • 9-mal-schlau

    9-mal-schlau

    80% der buchumsätze werden noch immer im handel und somit nicht im internet getätigt!

  • mark

    mark

    leider wurde nur augsburg gestreikt.
    wo sind die leute auf den straßen in brandenburg, berlin, hessen, hamburg... ach überall?!

  • irgend wer

    irgend wer

    9-mal-schlau...
    woher willst Du das wissen?

  • 9-mal-schlau

    9-mal-schlau

    in der küdnigung steht, dass heute 20 prozent der umsätze im internet getätigt werden.
    ergo: 80 prozent woanders.

  • SMO

    SMO

    Lieber Herr Junker,
    wenn wir als FL auf verschiedenen Sitzungen gesagt haben, man kann die Kunden der verschiedenen Regionen nicht über einen Kamm ziehen. Dann war Ihre Antwort: Alle Kunden sind gleich, von Wangen bis nach Hamburg an die Waterkant!
    Das ist nun der Erfolg! Wenn wir in den Filialen nach Ihnen gerufen haben, dann ist ein billiger Ersatz gekommne. Wir sind immer alle und in jeder Situation für die Filiale da gewesen, wir haben teilweise für 3 gearbeitet und wenn wir gesagt haben etwas funktioniert so nicht, dann sollten wir es erst probieren. Ein BL von uns hat immer gesagt:
    Erst rin in die Kartoffeln, dann wieder raus aus den Kartoffel! Wir sind ja die Handlungsweise bei Weltbildplus mittlerweile gewohnt Manchmal hätte man doch mehr auf die MA in den Filialen hören sollen, als nochmals eine neue Person zum Wasserkopf in München oder Augsburg einzustellen.

  • ich

    ich

    Was alle machen macht Weltbild auch, was macht den die Kirche als Inhaber der Verlagsgruppe Weltbild, nix, was soll sie auch machen, die bekommen doch ihr Geld von den Mitarbeitern, die jeden Sonntag für ihren Arbeitsplatz beten, wo, ja in der Kirche.

  • bleibt vielleicht

    bleibt vielleicht

    Also der Streik in Augsburg ging meines Wissens um Lohnerhöhungen und die Fortführung oder Kürzung freiwilliger Leistungen des Arbeitgebers Weltbild (nicht Weltbildplus) wie z. B. eine Betriebsrente.
    Freiwillige Leistungen übrigens, die wir in den Filialen noch nie hatten.
    Was hat denn jetzt das Eine mit dem Anderen zu tun?
    Die Kommentare einiger Ehemaliger hier (huhu Pagode) finde ich befremdlich.
    Hat da jemand noch was abzuarbeiten?
    Mich interessiert ehrlich gesagt mehr der Austausch mit den aktuell Betroffenen und nicht so sehr die "alten Rechnungen".
    Den Gekündigten wünsche ich viel Power für die Zukunft!
    Ich selber habe eine Änderungskündigung, bin aber noch nicht entschieden was ich mache.

  • Mit Gefühl

    Mit Gefühl

    Mich hat es erschüttert, dass es soweit gekommen ist.
    Ich wünsche den Gekündigten, den "Geänderten" und denen, die bleiben (müssen) Kraft und Solidarität von vielen Seiten.
    Alle müssen sich quasi von heute auf morgen mit neuen Verhältnissen und drängenden Fragen auseinandersetzen (von "(wie) finde ich eine neue Arbeit", über "wie finanziere ich ab Juli meinen Lebensunterhalt" bis "wie sollen wir die Ladenöffnungszeiten überhaupt noch abdecken"). Das ist eine Riesenherausforderung, sucht nach Unterstützung, redet darüber, miteinander, mit Aussenstehenden, mit der Gerwerkschaft, mit Rechtsvertretern. Auf Euch!

  • Mit Gefühl

    Mit Gefühl

    Wie sich da hat ein smiley einschleicht können, ist mir ein Rätsel. Ein rätselhaftes.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld