Zweitausendeins

Zweitausendeins: Umzug nach Mainhattan

Die einen verlassen Frankfurt, die anderen kommen: Der MA-Anbieter Zweitausendeins will sein Büro in Hamburg aufgeben und die Mainmetropole zum alleinigen Verwaltungssitz machen. Hinter den Kulissen tut sich aber noch mehr: Seit November leitet Bianca Krippendorf (36) das Unternehmen – nächstes Jahr steigt auch Gesellschafter Michael Kölmel in die Geschäftsführung ein. VON TW

Umzug

Wie Krippendorf bestätigt, sollen ab Januar alle Verwaltungsarbeiten in Frankfurt erledigt werden – an dem Ort also, wo das Unternehmen vor 40 Jahren gegründet wurde und bis heute seinen Hauptsitz hat. „Der Großteil der Mitarbeiter zieht mit um“, sagt die Geschäftsführerin, ohne aber weitere Details zu nennen. Das Ziel des Umzug: Prozesse verschlanken, Kosten senken. In Hamburg waren die Katalogredaktion und Teile des Vertriebs angesiedelt. Wer durch die Umstrukturierungen definitiv seinen Job verliert: Angela Tieger. Sie war 15 Jahre lang auf Honorarbasis für die Pressearbeit zuständig war; ihr Vertrag endet am 31. Dezember. 

Personalkarussell
Das Stühlerücken in der Führungsetage nimmt kein Ende. Im Oktober ist zunächst Till Tolkemitt ausgeschieden (siehe Archiv, hier). Für ihn rückte Hubert Snehotta nach, der aber schon wenige Wochen später das Unternehmen in Richtung Unbekannt verließ – und den Platz für Bianca Krippendorf freimachte. Aufschlussreich daran: Bevor die Juristin Krippendorf die Geschäftsführung von Zweitausendeins übernommen hat, war sie Assistentin bei Michael Kölmels MK Medien Beteiligungsgesellschaft (Sitz: Leipzig).

Michael Kölmel findet im dritten Jahr nach dem Kauf des Unternehmens immer mehr Gefallen daran, sich bei Zweitausendeins aktiv einzuschalten – was 2010 auch amtlich werden soll. „Herr Kölmel wird dann in die Geschäftsführung einsteigen“, so Krippendorf.

Programmumbau
Wie berichtet, zeichnet Kölmel seit diesem Jahr persönlich für die Segmente Tonträger und DVD verantwortlich – und hat dem Musik- und Filmprogramm längst seinen Stempel aufgedrückt. Konkret: Ins Weihnachtsgeschäft ist Zweitausendeins mit neuen Filmeditionen gestartet (Label: „Zweitausendeins Film“) – eine Reihe konzentriert sich ausschließlich auf Filmklassiker, eine zweite auf Opern.

Eigenproduktionen ja, aber in der erster Linie solche, die flimmern: Das ist Kölmels neue Strategie. Im Gegenzug hat er den Buchbereich weitgehend ausgegliedert (Verkauf an Till Tolkemitt und Gerd Haffmans, boersenblatt.net berichtete). Zuletzt brachte Zweitausendeins ca. 50 Novitäten pro Jahr auf den Markt (unter: Zweitausendeins, Haffmans, Rogner & Bernhard).

Stationäre Strategie
2009 konnte Zweitausendeins seine Präsenz deutlich erhöhen. Zu Jahresbeginn umfasste das Netz 32 Standorte (13 eigene Läden, 29 Partnershops), heute sind es 49 (14 eigene Läden, 35 Partnershops). Jetzt scheint die Luft aber erst einmal raus zu sein: Laut Krippendorf gibt es derzeit keine neuen Expansionsziele.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • In Memoriam Frau Susemihl

    In Memoriam Frau Susemihl

    Frau Krippendorf dürfte damit wohl eine der jüngsten Mitarbeiterinnen der Firma sein. Bleibt nur zu hoffen, dass sie die Karre wieder aus dem Dreck ziehen kann, der Laden lief früher mal richtig gut... Tolkemit & Co. habens offensichtlich trotz der großen Kündigungswelle 2007 und dem Shop-In-Shop Prinzip nicht hingekriegt die Geschäfte am Laufen zu halten. Schade um die Mitarbeiter und das Geld das er verbraten hat.

  • Ursula Ott

    Ursula Ott

    Ohne eigene Buchproduktion ist Zweitausendeins nur noch halb soviel wert.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld