Auszeichnungen

Gunther Geltinger ist neuer Inselschreiber auf Sylt

Das 11. Sylt-Quelle Literaturstipendium Inselschreiber erhält 2011 der in Köln lebende Autor Gunther Geltinger. Er gewann den Wettbewerb mit seiner Erzählung „Eltern haften für ihre Kinder“.

Gunther Geltinger

Gunther Geltinger © Susanne Schleyer / autorenarchiv.de

Mehr als 200 Autoren haben sich nach Angabe der Preisstifter um das mit 2.500 Euro dotierte Stipendium beworben. Die Auszeichnung wird seit 2001 alljährlich von der Stiftung kunst:raum sylt quelle an deutschsprachige Autoren vergeben, die bereits in Buchform publiziert haben.

„Gunther Geltinger verlässt in seiner Erzählung ‚Eltern haften für ihre Kinder‘ ganz gezielt ausgetretene Pfade. Mitten im Gewohnten und für alle Sichtbaren öffnet er neue Wahrnehmungsmöglichkeiten. Das Urbane wird Poesie und liefert sogleich die Flächen, in denen das Individuum zu sich selbst findet“, begründet die Jury ihre Entscheidung. Jury-Mitglieder sind Inge Zenker-Baltes (Literaturkritikerin), Silke Behl (Radio Bremen), Thomas Böhm (Literaturhaus Köln), Rainer Moritz (Literaturhaus Hamburg), Birgit Politycki (Agentur Politycki & Partner) und Indra Wussow (kunst:raum sylt quelle).
 
In den vergangenen Jahren erhielten Terézia Mora, Moritz Rinke, Feridun Zaimoglu, Juli Zeh, Thomas Hettche, Jenny Erpenbeck, Jan P. Bremer, Franzobel und Judith Kuckart das Stipendium. Inselschreiber 2010 ist Gernot Wolfram.

Gunther Geltinger, 1974 in Erlenbach am Main geboren, studierte Drehbuch und Dramaturgie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Seit 2006 arbeitet er als freier Autor. 2008 erschien im Schöffling Verlag sein erster Roman "Mensch Engel", für den er für den aspekte-Literaturpreis nominiert wurde. "Mensch Engel" wurde bereits in vier Sprachen übersetzt. Gunther Geltinger lebt in Köln.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld