DBH

Buch Habel geht in Hugendubel auf

Nach der im April bekannt gegebenen Umbenennung der Buch Habel-Filialen in Hugendubel kündigt die DBH nun das weitere Vorgehen an: Die Fusion von Buch Habel mit Hugendubel, die Umbenennung von zwölf Habel- Filialen in Hugendubel und die mittelfristige Schließung der Habel-Filialen an den Standorten Krefeld, Neustadt und Wetzlar.

Bei "unveränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen", so die DBH, würden die drei Läden mit dem Auslaufen der Mietverträge in den nächsten Jahren geschlossen. Wie auf boersenblatt.net berichtet, wurden die bisherigen Standorte Arnstadt und Apolda von Mitarbeitern übernommen und fortgeführt.

Neben den Filialen an den Standorten Bochum, Darmstadt, Konstanz, Mainz (Am Brand, Römerpassage), Neu-Isenburg, Viernheim, Kassel und Wiesbaden werden künftig auch die Habel/Hugendubel-Filialen in Erfurt (Am Anger, Thüringen-Park) unter der Marke Hugendubel firmieren.

Die Fusion werde keine Auswirkungen für die Mitarbeiter haten, teilte das Unternehmen mit. "An den Arbeitsbedingen ändert sich nichts, die Arbeitsverträge gelten bei Hugendubel unverändert weiter", so die Mitteilung. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Jochen Heller

    Jochen Heller

    Nunja, da es zur DBH-Gründung hieß,

    man wolle nur die Synergie-Effekte, die sich aus der Konzernbildung ergeben, nutzen - und ansonsten die einzelnen Unternehmen eigenständig bleiben sollen,

    da man sagte,

    der Unternehmenszusammenschluss habe keine Auswirkungen auf die Beschäftigten haben

    und da darauf es zu massiven Personaleinschnitten und einer immer ausgeprägteren Zentralisierung der Aufgaben kam.

    ist ja die Äußerung "die Fusion werde keine Auswirkungen für die Mitarbeiter haben" ausgesprochen Vertrauen erweckend.

    Vor allem wenn ihr folgt: "An den Arbeitsbedingen ändert sich nichts, die Arbeitsverträge gelten bei Hugendubel unverändert weiter."

    Wenn ich "Arbeitsbedingungen" als Vertragsbedingungen verstehe, kann ich nämlich später immer sagen: "Ich habe NIE davon gesprochen, dass es nicht zu weiteren Entlassungen kommen werde. Ich habe gesagt, dass sich an den Arbeitsbedingungen (respektive Vertragsbedingungen) nichts ändern wird. Und dazu stehe ich auch weiter."

    Ja, aber das sind nur Verschwörungstheorien. Ich weiß.

    Die denken sich gar nichts böses.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld