Deutsche Fachpresse

Umzug nach Essen: Kongress der Deutschen Fachpresse

Ab dem kommenden Jahr wird der Kongress der Deutschen Fachpresse in Essen stattfinden. Neuer Veranstaltungsort ist das Gebäude Q2 im Quartier, dem Konzernsitz der ThyssenKrupp AG. Bisheriger Veranstaltungsort war Wiesbaden.

Kongressteilnehmer im Kurhaus in Wiesbaden

Kongressteilnehmer im Kurhaus in Wiesbaden © Claus Setzer

Der zweitägige Fachpresse-Kongress, das Jahrestreffen der deutschen Fachmedienbranche, bringt jährlich über 500 Führungskräfte aus Fachverlagen zusammen, die sich dort austauschen, Kontakte knüpfen und weiterbilden.

„Der Kongress der Deutschen Fachpresse ist seit fast 20 Jahren die zentrale Plattform für den Wissensaustausch und den Dialog in der Fachmedienbranche“, sagt Karl-Heinz Bonny, Sprecher der Deutschen Fachpresse, in einer aktuellen Meldung. „Das Kurhaus in Wiesbaden war als Standort für die Entwicklung eines Wir-Gefühls unter Fachverlagen von großer Bedeutung. Unser Selbstverständnis als Branche, die die Wirtschaft stärkt, die Wissenschaft fördert und die Aus- und Weiterbildung voranbringt, wollen wir mit dem Umzug nach Essen nun auch mit einem sichtbaren Ja zum Wandel verbinden“, lässt sich Bonny zitieren.

Die globale Digitalisierung zwinge Fachmedienanbieter, sich und ihre Produkte täglich neu zu erfinden. „Für diese Veränderungen brauchen wir eine gemeinsame Vision“, so Bonny. „Das ThyssenKrupp Quartier in Essen steht zugleich für Aufbruchsgeist und traditionelle Bodenhaftung an einem Wirtschaftsstandort mit Zukunft. Diese Symbolkraft wollen wir für unseren Strukturwandel nutzen.“

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Matthias Ulmer

    Matthias Ulmer

    Gibt es für den Umzug noch eine substanziellere Begründung als "ein sichtbares Ja zum Wandel"?

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld