Prototype

"Was bedeutet Sharing für Sie?"

Noch rund fünf Wochen bis zum Start der Innovationsplattform Prototype: Boersenblatt.net befragt jede Woche einen Branchenvertreter zu Aspekten der Innovation. Heute erläutert Volker Oppmann, Geschäftsführer von textunes, was er unter Sharing versteht.

Initiative protoTYPE, Plattform für kreative und innovative Zukunftskonzepte

Initiative protoTYPE, Plattform für kreative und innovative Zukunftskonzepte

Volker Oppmann

Volker Oppmann © Bernd Große

Sharing bedeutet für mich in erster Linie eine Änderung unseres Kommunikationsverhaltens, die sich aktuell durch alle Lebensbereiche zieht – vom Privatleben, über Wirtschaft und Politik bis in die Forschung.

Der Grundgedanke von Kommunikation – andere an seinem Wissen und seinen Erfahrungen teilhaben zu lassen – erfährt im digitalen Zeitalter, wo Wissen nicht nur in Bibliotheken, Archiven und Köpfen, sondern permanent verfügbar ist, und der Austausch darüber mit einer beliebigen Anzahl von Beteiligten in Echtzeit möglich ist, eine neue Dimension.

Meiner Meinung nach stehen wir damit erst am Anfang der eigentlichen digitalen Revolution, welche die Entwicklung in allen Bereichen des menschlichen Lebens sprunghaft beschleunigen wird: Denn was ist Innovation anderes als die (Neu-)Kombination von Bestehendem zu Verfügbarem?

Grundvoraussetzung dafür ist ein offenes, kooperatives Kommunikationsverhalten, womit der Einzelne nach meinem Verständnis von "Sharing" einen Beitrag zum Ganzen leistet.

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • download_syndrom

    download_syndrom

    So so, Wissen in Bibliotheken, Archiven und Köpfen ist also nicht permanent verfügbar? Digitales Wissen hingegen schon? Schon mal bei Strom- oder Providerausfall gegoogelt, Herr Oppmann? Was soll an der Einstellung "Ich weiß nichts, das Netz weiß alles" innovativ sein? Oder -lassen Sie mich doch auch einmal falsch zitieren: "Wissen ist das, was übrig bleibt, wenn der Strom weg ist."

  • Leser

    Leser

    Warum nur befällt mich beim Lesen des Wortes "Echtzeit" ein tiefes Bedürfnis nach Entschleunigung?
    Am besten gehe ich mal in Ruhe zum nächsten Kiosk und kaufe mir die neue "Landlust"...

  • Markus Groß

    Markus Groß

    Warum nur empfinde ich das als belanglosen Quark?

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld