Karstadt

Bücher rollen aufs Abstellgleis

Die Warenhauskette Karstadt will Ballast abwerfen: Unterhaltungselektronik wird komplett ausgelistet – die Buchabteilungen stehen auf der Kippe. Bei der DBH Warenhaus, einem Joint Venture von Weltbild und Hugendubel, sieht man den Umbau vorerst gelassen: "Es gibt bestehende Verträge, die auch weiterlaufen", sagt Weltbild-Chef Carel Halff zum Börsenblatt.  

Karstadt-Buchabteilung in Rosenheim

Karstadt-Buchabteilung in Rosenheim © Weltbild

Was Carel Halff in diesem Punkt so sicher macht: "Wir erzielen in unseren Buchhandlungen bei Karstadt unverändert flächenbereinigt ein Plus und sind damit, auch im Vergleich zur allgemeinen Branchenentwicklung, sehr zufrieden. Deswegen investieren wir in diesem Bereich auch weiter." Erst im vergangenen Herbst habe man zwei Weltbild-Standorte auf das rot-weiße Konzept umgestellt, so Halff – die Filiale in Braunschweig und bei Karstadt in Berlin-Spandau.

Wie sich die Diät-Pläne auf die Lieferantenbeziehung auswirkt, lässt Halff allerdings offen. Denn: Die DBH Warenhaus betreibt bei Karstadt nicht nur Filialen, sondern liefert für die Flächen, auf denen der Warenhauskonzern Bücher in Eigenregie aufstapelt, zu.  

Karstadt selbst gibt sich schweigsam. "Es gibt nichts, was wir dem Interview mit der Financial Times Deutschland hinzufügen wollen", so Unternehmenssprecher Stefan Hartwig. Dort hatte Karstadt-Chef Andrew Jennings gestern bekannt, dass die Warenhaus-Kette nach wie vor unter einem enormen Druck steht. "Wir haben keinen Rückenwind, wir haben Gegenwind", wurde Jennings zitiert. "Wir schälen jetzt die Zwiebel."

Man fokussiere auf Mode, Wohnen, Sport, Personality, also Schmuck, Uhren, Kosmetik – und schaue sich auch die Buchbereiche noch einmal an. Jennings: "Die Kriterien sind immer: Verdienen wir damit Geld und schärfen das Profil eines modernen Warenhauses?"

Die DBH Warenhaus bündelt 25 Filialen, 23 unter der Marke Weltbild (200 bis 400 Quadratmeter) und zwei unter der Marke Hugendubel (700 bis 900 Quadratmeter). Insgesamt umfasst das Karstadt-Netz noch 86 Standorte (plus 27 Sporthäuser) – an denen sich Karstadt zumeist selbst um das Thema Buch kümmert. Die letzte große Anpassung lief hier, wie berichtet, 2009: Die eigenen Buchflächen wurden auf 50 Quadratmeter zurechtgestutzt (in rund 55 Häusern); die DBH Warenhaus wurde damals als Lieferant engagiert.

Schlagworte:

7 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • wettbewerber

    wettbewerber

    Bitte mehr von diesen Meldungen .. kann für den kleinen und mittleren Buchhändler ja nur gut sein... es geht voran! :)

  • peter&paul

    peter&paul

    @1
    leider vergessen sie bei ihrer frohlockung, dass diese entwicklung (karstadt hatte sich ja innerlich bereits seit vielen jahren vom ehemals ertragreichen buchsortiment entfernt!) nicht nur für den kleinen und mittleren buchhändler, sondern m.e. auch wesentlich für den internetbuchhandel gut sein wird !
    es beibt abzuwarten, was in welche richtung vorangeht !

  • Lutz-Manfred

    Lutz-Manfred

    @ 2

    Könnte mir vorstellen, das der Karstadt-Buchkäufer seine Bücher nicht unbedingt in der kleinen Buchhandlung um die Ecke erwirbt. Vermutlich wird Amazon das Geschäft machen und der stationäre Buchhandel schaut in die Röhre

  • aqua-rock

    aqua-rock

    3 Monate später sieht schon alles anders aus: DBH schließt 7 Filialen in Karstdt Häusern Düsseldorf, Mülheim, Gummersbach, Landshut, Münster, Köln und Lübeck. Als ob die GFs im März noch nichts davon gewußt haben...

  • anonym

    anonym

    Stimm aqua-rock....nun ist es in NRW mit WBK aus die letzte Filiale hat gestern 27/6/2012 geschloßen...mal schaun wann die restlichen 18 ( 2 Hugendubel) dran sind.........der Zug rollt...aber keiner weiß wohin

  • WB-

    WB-

    Stimm aqua-rock....nun ist es in NRW mit WBK aus die letzte Filiale hat gestern 27/6/2012 geschloßen...mal schaun wann die restlichen 18 ( 2 Hugendubel) dran sind.........der Zug rollt...aber keiner weiß wohin

  • Nettesweibchen

    Nettesweibchen

    Leider ist diese Nachricht total veraltet! Die DbH Warenhaus hat zum 30.06 alle Filialen in NRW und eine in Bayern geschlossen! Es währe schön wenn dazu mal Stellung bezogen werden würde!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld