Kleinverlage mit phantastischer Literatur

Spezialisten für Fantasy und mehr

Sie haben zwar kein großes Marketingbudget, aber lohnenswerte Titel, die es zu entdecken gilt: Kleinverlage für Fantasy, Phantastik und Science Fiction. Wer bietet was? VON MAREN BONACKER

© Panthermedia

ALPHABETISCHE LISTE

Die nachfolgende Liste versucht, möglichst viele auf die phantastischen Genres spezialisierten Kleinverlage im Printbereich zu berücksichtigen, kann aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Nicht berücksichtigt sind Eigenverlage, die neben den Werken des Verlegers keine weiteren Titel im Programm haben. Für nachträgliche Ergänzungen mailen Sie bitte an s.hauck@mvb-online.de.

 

ASARO VERLAG (www.asaro-verlag.de)

Das Verlagsprogramm deckt mit unterhaltsamer Belletristik, Sachbüchern, Reiseberichten, Erzählungen, Horror, Lyrik und esoterischer Literatur ein breites Spektrum an Literaturgenres ab. Fantasy und das phantastische Genre bilden einen eigenen Programmpunkt und soll unabhängig vom Mainstream des Marktes Autoren und Leser ansprechen. Erklärtes Anliegen des Verlags ist es, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten deutschsprachige Literatur zu fördern. Publiziert werden die Bücher in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

ATLANTIS (www.atlantis-verlag.de)

Im Atlantis-Verlag erscheinen seit mehr als zehn Jahren Romane, Anthologien und Sammlungen aus den Bereichen SF, Fantasy und Horror deutschsprachiger und internationaler Autoren. Die Titel erscheinen z.T. als Hardcover für Direktbezieher, als Paperback für den Buchhandel sowie als E-Book. U.a. findet mit dem LIADEN-Zyklus von Sharon Lee und Steve Miller eine der größten derzeitigen Space Operas im Programm. Gewinner des Deutschen Phantastikpreises zählen zu den Autoren des Verlags. Bei Atlantis wird demnächst auch das bislang vom Havemann Verlag herausgegebene Magazin "phantastisch!" erscheinen.

 

BASILISK VERLAG (www.basilisk-verlag.de)

Der Basilisk Verlag bedient die Genres Science Fiction, Fantasy und Horror, wobei er im letztgenannten Segment vor allem auf Kurzgeschichtensammlungen setzt, während SF und Fantasy meist in Serien eingebunden sind. Früher wurden hier in erster Linie deutsche Autoren publiziert, jetzt hat der Verlag auf englischsprachige Werke umgestellt.

 

BEJOT VERLAG (www.bejot.de)

Romane und Anthologien aus den Bereichen Science Fiction und Horror. Bei den Titeln des BeJot-Verlags handelt es sich fast ausschließlich um Bücher der Verlegerin Barbara Jung, die im digitalen Verfahren als Books on Demand hergestellt werden. Der Vertrieb erfolgt direkt.

 

BLITZ VERLAG (www.blitz-verlag.de)
Publiziert seit 1995 vor allem deutschsprachige Phantastik, dabei in erster Linie dunkle Phantastik, Mystery und Grusel, außerdem Science Fiction und Fantasy. Die hochwertigen Bücher in Hardcover und mit Schutzumschlag erscheinen nur in einer limitierten Auflage und haben deshalb nicht zuletzt einen hohen Sammlerwert.

 

DRACHENMOND (www.drachenmond.de)

Der Drachenmond Verlag schafft Bücher mit Herzblut. Ob ferne Länder, fremde Welten oder andere Zeiten — das Reisen steht im Mittelpunkt des Verlagsprogramms. So liegen die Schwerpunkte auch auf der Reiseliteratur und der Fantasy.

 

DRESDNER BUCHVERLAG (www.dresdner-buchverlag.de)

Albert Einsteins Äußerung, dass Phantasie wichtiger als Wissen sei, ist programmatisch für den Dresdner Buchverlag. Neben Gegenwartsromanen und regionaler Literatur zum Thema Dresden bzw. Sachsen spielt so auch die Phantastik eine große Rolle. Qualitativ hochwertige Geschichten, Themen und literarische Ideen abseits der gängigen Genre-Klischees von z.T. noch ganz unbekannten Autoren machen dabei das phantastische Profil aus. Der Roman „Katharsia“ von Jürgen Magister wurde in der Kategorie „bestes Debüt“ für den phantastischen Literaturpreis SERAPH 2012 nominiert.

 

EDITION PHANTASIA (www.edition-phantasia.de)

Die Edition Phantasia ist der "dienstälteste" unter den deutschen, auf Phantastik spezialisierten Kleinverlagen. 1984 mit dem Ziel gegründet, Phantastik in limitierten Sammlerausgaben auf den Markt zu bringen, wurde das Programm 2004 um eine Paperback-Reihe erweitert, 2008 um ein nicht limitiertes Hardcover-Programm, das neben Phantastik auch die literarischen Interessen von Verleger Joachim Körber außerhalb des Genres widerspiegeln soll. Charakteristisch sind die edel und aufwändig aufgemachten Hardcover-Ausgaben.

EDITION ZWEIHORN (www.editionzweihorn.de)

Der Verlag legt seinen Schwerpunkt zwar nicht auf die Genres Phantastik und Fantasy, hat aber einige Bücher des Genres im Programm, in erster Linie für Kinder und Jugendliche. Was ihn zu etwas Besonderem macht: Edition Zweihorn veröffentlicht Fantasy nur von jugendlichen Autoren.

 

ELYSION BOOKS (www.elysion-books.com)

Elysion Books verlegt heiße Literatur: erotische Fantasy-Romance, sinnliche Romane und verführerische Kurzgeschichten mit starken Heldinnen, niveauvolle Erfahrungsberichte und prickelnde Frivolitäten. Neben Erotik und Urban/Romance für Erwachsene wird die All Age-Fantasyschiene verstärkt. Die "Happy End"-Garantie oder die Authentizität stehen in den veröffentlichten Büchern im Vordergrund.

 

FABYLON (www.fabylon-verlag.de)
Seit der Gründung im Jahr 1987 hat sich Verlegerin Uschi Zietsch ein Ziel gesetzt: Deutschsprachige Autoren vor allem der phantastischen Genres zu fördern. Utopische Thriller, Social Fantasy, Märchenromane, Science Fiction und mehr finden sich im Programm, das mitunter jenseits der gängigen "Schubladen" liegt.

 

FEDER UND SCHWERT (www.feder-und-schwert.com)

Seinem vielversprechenden Logo "Wir veredeln die Wirklichkeit" folgend, hat sich der Mannheimer Verlag ganz den phantastischen Genres verschrieben. Mit feinem Gespür für ihre Leserschaft bringen die Verleger hier Trendthemen wie z.B. Steampunk, noch bevor man auf dem Markt überhaupt von einem Trend spricht und sind damit den Großen nicht selten eine Nasenlänge voraus. Epische und Urban Fantasy, Steampunk, Horror und Science Fiction finden sich im Programm. Unter den Autoren sind auch Gewinner des Deutschen Phantastikpreises.

 

FESTA (www.Festa-verlag.de)

Festa, "das Haus des Horrors", ist ein Spezialverlag (Independent Publisher) für Horror- und Psychothriller. Viele der Autoren sind Bestsellerautoren aus den USA und England: Der Schwerpunkt liegt auf der Horrorliteratur. Zum Programm gehören Klassiker, wie H. P. Lovecraft, aber auch modernere, härtere Titel werden hier verlegt.

 

GOLKONDA (www.golkonda-verlag.de)

Noch recht neuer Verlag, der seit 2010 die Schwerpunkte Phantastik und Krimi bedient. Das Programm setzt sich zusammen aus phantastisch gestalteten Büchern: vor allem anspruchsvolle SF, dazu Captain Future, Thriller und ein wenig Fantasy. Im Herbst 2012 erscheint hier der dritte Band von Tobias O. Meißners phänomenalem, düsteren Mammut- und Meisterwerk HIOBS SPIEL (1 + 2 waren bei Eichborn Berlin erschienen). Überwiegend Übersetzungen.

HAVEMANN VERLAG (www.ahavemann.de)

Neben Katalogen gibt der Havemann-Verlag das professionelle deutschsprachige Magazin "phantastisch!" heraus, das über relevante Autoren, Themen und Titel in den Bereichen Science Fiction, Fantasy und Wissenschaft informiert. Einen Schwerpunkt dabei bilden die phantastischen Welten der Literatur und die Menschen dahinter. Das Magazin wird künftig bei Atlantis erscheinen.

 

HEXENTOR (www.hexentorverlag.de)

Klein aber fein: Berliner Kleinstverlag, der noch am Anfang steht und sich den Genres Phantastik, Science Fiction und Fantasy bis hin zur Gruselliteratur verschrieben hat.

 

KOIOS (www.praesens.at/koios)

Der Wiener Praesens Verlag startet mit dem Herbstprogramm 2012 ein neues Imprint: Der Koĩos Verlag wird sich original deutschsprachiger Fantasy- und Sciencefiction-Literatur widmen.

 

MEDUSENBLUT (www.medusenblut.de)

Verlag für die dunkle Phantastik, der nicht nur mit qualitativ hochwertigen Texten, sondern auch mit sehr ansprechenden Covern überzeugt.

 

PANINI COMICS (www.paninicomics.de)

Sämtliche phantastische Genres im Bild – als Comic, Manga oder Graphic Novel. Superhelden, Vampire, Science Fiction, Fantasy, Horror u.v.m.

 

P. MACHINERY (www.pmachinery.de)

Der Verlag aus Murnau bietet  Action, Thriller & Mystery, Fantasy, Science Fiction und AndroSF. 

 

SCRATCH VERLAG (www.scratch-verlag.de)

Nach dem Motto "Zeig der Langeweile die Krallen" hat der Scratch Verlag Fantasy, Science-Fiction und Historisches im Programm; legt Wert auf das Produkt in seiner Gesamtheit.

 

SHAYOL (www.shayol.info)  

Verlag mit einem Schwerpunkt auf Science Fiction, sowohl im Primär- als auch im Sekundärbereich. Darüber hinaus Bücher aus den verwandten Genres Phantastik und Horror im Programm, außerdem eine Reihe mit utopisch-phantastischen Klassikern.

 

SIEBEN VERLAG (www.sieben-verlag.de)

Kleinverlag, der nicht nur die phantastischen Genres bedient, im handverlesenen Programm aber von Anfang an der Phantastik einen wichtigen Stellenwert eingeräumt hat. Derzeit in erster Linie romantische Fantasy und Liebesromane im Fantasybereich, die ausschließlich von deutschsprachigen Autoren verfasst werden.

 

SPREESIDE / EYFALIA PUBLISHING (www.spreeside.de}

Die Eyfalia Publishing GmbH mit Sitz in Bad Münstereifel verlegt seit 2006 Taschenbücher, gebundene Bücher und Hörbücher im Bereich: Krimis, Thriller, Fantasy, Science Fiction und historische Romane sowie Hörbücher.

 

TEXTLUST VERLAG (www.textlustverlag.de)

Der Schwerpunkt des Verlags liegt auf Phantastik und Romantik mit Blick auf der Textlänge - Feierabend und Kaffeepausengeschichten von deutschen Nachwuchsautoren.

 

UBOOKS (www.ubooks.de)

Ubooks steht für Literatur jenseits des Alltäglichen und bietet in diesem Zusammenhang auch Romane aus den Bereichen Paranormal Romance und Fantasy. Dabei legt der Verlag immer Wert auf Spannung, ungewöhnliche Plots und eine gehörige Portion Romantik.

 

VEDRA VERLAG (www.vedra.com)

Der Kern der phantastischen Romane des Vedra Verlags ist die Botschaft der Menschlichkeit, der Humanität, der Empathie. Demnach kommt der Mensch als humanes Wesen auf diese Welt in eine Gesellschaft, die ihn zum Unmenschen verbiegen will, doch das Gute in ihm bricht sich Bahn in allen Kulturen (metakulturelle Humanisation).

 

VERLAG LINDENSTRUTH (www.verlag-lindenstruth.de)

Wissenschaftliche Publikationen zur klassischen  Phantastik und Kriminalliteratur in Form von Bibliographien, Dokumentationen und Indices. In der "Bibliotheca Arcana" werden zudem vergessene und neu entdeckte Schätze der Phantastik, seltene und gesuchte Werke des Phantastisch-Makabren endlich wieder zugänglich gemacht oder erstmals ins Deutsche übersetzt. Neben den Paperbackausgaben produziert der Verlag von diesen Titeln auch gebundene Vorzugsausgaben in besonderer Ausstattung, die die Vorliebe des Verlegers für bibliophile Bücher deutlich machen.


VERLAG TORSTEN LOW (www.verlag-torsten-low.de)

Ursprünglich als reiner Selbstverlag gedacht, hat sich der 2005 gegründete Verlag mit dem Schwerpunkt Phantastik dahingehend gewandelt, dass er nun einen Mix aus unveröffentlichten Jungautoren und bereits veröffentlichten Autoren im Programm hat; dabei werden Romane und Anthologien gleichermaßen berücksichtigt.

 

VOODOO PRESS (www.voodoo-press.com)

Unabhängiger Kleinverlag, der 2009 mit dem Ziel gegründet wurde, seinen Lesern hohen Unterhaltungswert abseits des Mainstreams zu bieten. Das Programm umfasst mit Horror, Fantasy, Science Fiction, Mystery und Dark Romance nahezu alle phantastischen Genres. Die Autoren stammen aus Großbritannien, Australien und den USA. Die Mischung aus Bestsellern, Newcomern und auch erfolgreichen nationalen Schriftstellern ermöglicht ein abwechslungsreiches Lesevergnügen.

 

WORTKUSS VERLAG (www.wortkuss.de)

Der Nischenverlag von Verlegerin Simone Edelberg, die den Vrein Die Phantasten gegründet hat, hält Horror, Phantastik und Erotik bereit.

 

WURDACK (www.wurdackverlag.de)

Der Wurdack-Verlag ist ein Spezialverlag für Science Fiction und klassische Phantastik und wurde 1994 gegründet. Pro Jahr erscheinen etwa 20 Titel. Der Schwerpunkt liegt auf der deutschsprachigen Science Fiction; mehrfach wurden die Autoren schon mit dem Deutschen Science Fiction Preis, dem Deutschen Phantastik Preis und dem Kurt Laßwitz-Preis ausgezeichnet. Daneben wird die SF-Serie Mark Brandis neu aufgelegt. In der Sparte Phantastik finden sich internationale Autoren wie Simon Clark, Guy Boothby und Steve Gerlach.

ZAUBERMOND VERLAG (www.zaubermond.de)
Seit der Gründung im Jahr 1994 hat sich der Zaubermond zu einem der führenden Spezialverlage auf dem Gebiet der phantastischen Literatur entwickelt. Das auf Hardcover-Buchserien ausgerichtete Programm enthält alle Spielarten der Phantastik, vom klassischen Grusel-Horror über Abenteuer bis zur Endzeit-Science Fiction.

Schlagworte:

7 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Klaus Kellner

    Klaus Kellner

    Ein gut gelungenes, aber sehr seltenes Beispiel für thematische Zusammenfassungen kleinerer Verlage durch die Börsenblatt-Redaktion. Danke.
    Wo wird das ebenfalls veröffentlicht und wann wird dies für andere Themen kleinerer Verlage gleichfalls zusammengestellt und veröffentlicht werden?
    Fragt: Klaus Kellner, Bremen

  • Valentin Ritter

    Valentin Ritter

    Einige dieser Verlage kenne ich schon, wie ubooks und elysion, sehr gute Auswahl. Hab noch keinen Buchkauf bereut. Was mir in dieser Liste auf jeden Fall fehlt ist der Oldigor-Verlag. http://www.oldigor.de

  • Dr. Rainar Nitzsche

    Dr. Rainar Nitzsche

    Nun, mein Einmannverlag fehlt hier auch. Richtig, weil ich seit einigen Jahren aus finanziellen und gesundheitlichen Gründen nur noch eigene Titel verlege. Falsch, weil es eine Reihe Phantastik gab und gibt, erster Titel: eine Anthologie 1990, inzwischen 38 Titel erschienen, ausschließlich gegenwärtige deutsche AutorInnen, von denen leider vor kurzem schon drei viel zu früh verstarben (Timothy McNeal, Günter Ruch, Harald Scherschel). Bekannte Autoren: Achim Mehnert, Günter Ruch, Jens Schumacher. Beste schriftstellerische Grüße an alle von Rainar.

  • Dag-D. Reinert

    Dag-D. Reinert

    Ich bin mir darüber im Klaren, dass eine solche Zusammenfassung niemals vollständig sein kann. Und gerade deshalb melde ich mich zu Wort und wünsche mir auch eine Nennung des Verlages http://www.trendy-ebooks.de in die Aufzählung. Der Trendy E-Book Verlag ist ein Kleinverlag mit etwa 1.850 Fanatsy Büchern in seinem Angebot - also nicht uninteressant!

  • Kirsten Brox

    Kirsten Brox

    Also ob diese Liste wirklich gut und sorgfältig zusammengesucht wurde, möchte ich doch bezweifeln.
    Wenn ich beispielsweise diese Seite daneben lege, sehe ich, dass das Börsenblatt unerfahrenen Autoren genau die falschen Partner empfiehlt.
    http://nein-zu-dkzv.web-hostel.de/liste_dkzv_79634 546.html

  • Michaela

    Michaela

    Hallo Danke für die Übersicht. Es ist sicher schwer, so eine Liste über Literaturverlage aktuell zu halten.

  • Sandi

    Sandi

    Super diese Auflistung. Da hat man, wenn man noch keine große Erfahrung in der Autorenbranche hat, ein wenig Hilfe, wo man sein Manuskript hinsenden kann. Danke sehr!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld