Franz Cornelsen Bildungsholding

Sozialplan für Bibliographisches Institut steht

Management und Betriebsrat des Bibliographischen Instituts (B.I.) in Mannheim haben sich auf einen Sozialplan geeinigt. Eine entsprechende Meldung des "Mannheimer Morgen" hat die Franz Cornelsen Bildungsholding in Berlin bestätigt.

Von den rund 190 Mitarbeitern, die zuletzt am Standort Mannheim gearbeitet haben, blieben 20 Mitarbeiter, die im Geschäftsbereich Duden Sprachtechnologie beschäftigt sind, so Holding-Sprecher Klaus Holoch. Nach dem Verkauf der Kinder- und Jugendbuchsparte mit den Marken Sauerländer, Meyers und Duden an S. Fischer können laut "Mannheimer Morgen" rund 20 Beschäftigte nach Frankfurt wechseln. Dem Angebot der Cornelsen Holding, B.I.-Mitarbeiter nach Berlin mitzunehmen, sind etwa zehn Mitarbeiter gefolgt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld