Libri bleibt Partner für den Vertrieb

Sony enthüllt seinen E-Reader PRS T3

Im Vorfeld der IFA Berlin (6. bis 11. September) rückt Sony schon mal einen neuen E-Reader ins Rampenlicht, den PRS T3. Auch für Libri ist das eine gute Nachricht: Das Barsortiment bleibt Vertriebspartner für den Buchhandel und hat eigens für den Start in die T3-Ära seinen Readershop in Form gebracht.

Der neue E-Reader von Sony soll ca. Mitte September lieferbar sein – zu einem Endkundenpreis von 139 Euro (UVP). Inhalte kaufen Kunden wie bisher entweder im Reader Store von Sony oder auch bei ihrem (lokalen) Buchhändler. Für Letzteres hat Libri einiges investiert: Der mobile Webshop wurde gründlich überarbeitet – außerdem gelang es, die Händlershops auf den Startbildschirm zu holen (mehr: Buchhändler rücken in die erste Reihe auf).
:
Sony selbst betont in seiner Pressemitteilung heute noch einmal, dass man eine offene Reader-Strategie verfolge - auf sich in der Praxis so zeigt: Das Unternehmen empfiehlt zwar den eigenen Shop (Reader Store) an prominenter Stelle, Inhalte von anderen Plattformen werden deshalb aber nicht ausgesperrt: T3-Besitzer haben (potenziell) Zugriff auf mehr als 1.000 E-Book-Shops von Buchhandlungen und mehr als 600 öffentliche Bibliotheken (Onleihe).    

Der Sony-Reader PRS T3 im Kurzprofil

  • Display: 6 Zoll, E-Ink Pearl; Multitouch (Bedienung aber auch via Tasten möglich); 1024 x 758 Pixel; 16 Graustufen 
  • Gewicht: ca. 200 Gramm (inkl. Einband)
  • Unterstützte Formate: EPUB, PDF (auch ohne DRM), TXT; JPEG, GIF, PNG, BMP
  • Speicher: 2 GB intern (per Micro SD-Karte erweiterbar auf bis zu 32 GB)
  • Akku-Laufzeit: ca. 8 Wochen  (bei ausgeschaltetem WLAN)
  • Specials: WLAN; Beleuchtung im Einband; 5 Lexika (Duden u.a.) sowie zehn Wörterbücher (Englisch, Französisch, Spanisch u.a.); Anbindung an Facebook; das Gerät gibt es in den Farben Rot, Weiß und Schwarz; ein- und ausgeschaltet wird es durch Auf- bzw. Zuklappen des Einbandes.  


Drei E-Books im Wert von 25 Euro sollen bei der Auslieferung bereits ohne Aufpreis vorinstalliert sein, verspricht Sony: die Krimis „Der Peststurm“ von Bernhard Wucherer (Gmeiner) und „Blaues Gift“ von Eva Almstädt (Bastei Lübbe) – sowie der Familienroman „Eine Frau sein ist kein Sport“ von Christine Nöstlinger (Residenz Verlag).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld