"Willkommen in Deutschland"

Umsatzplus mit Deutsch als Fremdsprache

Die Finanzkrise lässt immer mehr junge Menschen aus Griechenland, Portugal, Spanien und Italien in Deutschland nach einer beruflichen Perspektive suchen. Im ersten Halbjahr 2013 sind rund 500.000 Einwanderer nach Deutschland geströmt, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Verlage und Buchhandel haben das Potenzial erkannt.

Die meisten Zuwanderer kommen nach wie vor aus Polen (siehe Spiegel-Artikel) – neu ist allerdings der Zustrom junger, südeuropäischer Fachkräfte. 2012 erreichte die Zahl der Zuwanderungen, wie die "FAZ" meldete, ein Rekordniveau. Das spiegelt sich auch in einem zweistelligen Anstieg des Marktsegments Deutsch als Fremdsprache wieder.

Die Verlage reagieren auf den Trend. Besonders hervor tut sich dabei der Hueber Verlag durch eine groß angelegte Marketingkampagne "Willkommen in Deutschland!". Durch gemeinsame Aktivitäten mit dem Buchhandel in Form von gemeinsamer Buswerbung, Schaufenstergestaltung. soll die Aufmerksamkeit der Zuwanderer auf den Buchhändler vor Ort als den kompetenten Ansprechpartner gelenkt werden.

„Auch unsere pädagogischen Fachberater machen sich für die Aktion stark und stellen die Kampagne gezielt an Volkshochschulen und Sprachschulen vor und machen die VHSler darauf aufmerksam, dass die Deutschkursbesucher Zusatzmaterialien und Lehrwerke direkt beim Buchhändler vor Ort erhalten“, erklärt Pressesprecherin Katrin Linz.

Neben einem Aktionspaket (mit Sonderrabatt) erhält der Handel Werbemittel zur Dekoration und zum Verteilen, darunter Plakate für die Schaufenster- oder Tischgestaltung und kulinarische Mini-Sprachführer als Give-Aways.

Ein Imagefilm rund um das Thema kann vom Buchhandel auf der eigenen Webseite eingebunden werden, daneben stehen Banner für White Label Shops zur Verfügung, die der Buchhändler in seinen Online-Shop integrieren kann.

Mehrere größere Sortimente haben bereits Pakete gebucht, darunter die Buchhandlung Stern-Verlag in Düsseldorf (Straßenbahn-Werbung). Die Mayersche präsentiert in Köln einen größeren Thementisch und Thalia in Hamburg (Spitaler Straße) veranstaltet am 8. und 9. November zwei Hueber-Sprachentage zum Thema Deutsch als Fremdsprache.

Weitere Hueber Aktionen mit dem Buchhandel:

  • Thalia (Bonn, Dortmund, Essen, Köln, Münster und Wuppertal): Busse fahren durch die Städte mit Aufdruck der Kampagne (Aktion läuft ab September)
  • Heymann Hamburg: Hausfassadenwerbung in der Zeit vom 26. August bis zum 16. September
  • Dussmann Berlin: Straßenbahn mit dem Motiv fährt ab Oktober; Thementisch in der Sprachenabteilung eingeplant, Sprachentage finden im November statt
  • Osiander setzt in Heilbronn, Tübingen, Reutlingen und Konstanz auf Großflächen- und Litfasssäulenwerbung sowie Buswerbung

 

Im Bereich Wörterbuch fasst Langenscheidt spanische Berufseinsteiger in Deutschland als neue Zielgruppe ins Auge und bringt im Oktober ein Starter-Wörterbuch auf den Markt. Das „Starter-Wörterbuch Español – Alemán / Alemán – Español“ bietet laut Verlag „neben vielen Extras eine passgenaue Unterstützung für Spanier, um schnell im deutschen Arbeitsleben Fuß zu fassen.“

Ratschläge für den Berufseinstieg
Gute Sprachkenntnisse erleichtern den Einstieg beim neuen Arbeitgeber, ohne Frage. „Viele Unternehmen suchen gezielt qualifizierte Mitarbeiter mit Deutschkenntnissen oder Arbeitnehmer, die sich zügig Sprachkenntnisse aneignen. Denn häufig lässt sich nur unter diesen Voraussetzungen eine schnelle Eingliederung in die Arbeitsprozesse gewährleisten“, teilt Langenscheidt mit.

Das neue Starter-Wörterbuch von Langenscheidt mit der Niveaustufe A1 ist auf die Bedürfnisse von spanischsprachigen Berufseinsteigern in Deutschland zugeschnitten. Der Wortschatz mit über 50.000 Stichwörtern und Wendungen, der auch österreichischen und schweizerischen Wortschatz umfasst, thematisiert insbesondere die Bereiche Alltag, Medien und Wirtschaft. Das Wörterbuch enthält außerdem einen Extrateil, in dem neben deutschen Verbtabellen und Deklinationen praktische Tipps zum Leben und Arbeiten in Deutschland gegeben werden.

„Zweisprachige Formulierungsvorschläge für Business-Kommunikation, E-Mails und einen Lebenslauf erleichtern die Verständigung in beruflichen Belangen. Selbstverständlich eignet sich das Starter-Wörterbuch auch gut, um sich schnell in der Alltagssprache zurechtzufinden“, wirbt der Verlag das Wörterbuch zum Preis von 12,99 Euro.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld