Leipziger Buchmesse 2014

Mangawelt als Nachbar

Japan kommt nach Leipzig: Vom 13. bis 16. März 2014 findet erstmals die Manga–Comic–Convention (MCC) im Verbund mit der Leipziger Buchmesse statt. Damit reagiert die Messe auf das weiter steigende Interesse an Mangas.

Als erste Themen–Veranstaltung des Jahres präsentiert sie der Mitteilung der Leipziger Messe zufolge die Neuheiten, Trends und Aktionen rund um Anime, Manga, Comic, Cosplay, Mode und Zeichenzubehör. Dabei sollen sich die MCC (in einer eigenen Halle) und die Leipziger Buchmesse wechselseitig voneinander profitieren. 

“In den letzten Jahren ist das Interesse an Manga, Comic, Cosplay & Co kontinuierlich gewachsen. Allein 2013 hatten wir mehr als 60 Verlage, Hersteller und Händler im Bereich Manga und Comic auf der Leipziger Buchmesse", erklärt Oliver Zille, Buchmessedirektor und zugleich Direktor der Manga–Comic–Convention. 27 Prozent der Buchmesse–Besucher, mehr als 45.000 Personen, hätten angegeben, sich für diese Themen besonders zu interessieren. Dieser Begeisterung will man nun mit der Manga–Comic–Convention Rechnung tragen. 

Das Thema Manga und Comic boomt: Laut Sonderauswertung von media control® GfK international stieg die Nachfrage nach der Warengruppe Manga gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent. Dies sei vor allem durch crossmediale Effekte wie zunehmende Comicverfilmungen zu erklären, fasst die Leipziger Messe zusammen.

Inhalte der Manga-Comic-Convention

Die MCC fungiert zwar künfitig als eigene Veranstaltung, so die Mitteilung weiter, gliedert sich aber in den Verbund der Leipziger Buchmesse ein. Sowohl Laufzeit und Veranstaltungsort sind miteinander verbunden, auch der Übergang zwischen beiden Veranstaltungen ist durch ein kombiniertes Ticket möglich. 

Das Angebotsspektrum umfasst die Themen Manga, Comics, Anime, Cosplay, Musik, Zeichenzubehör, Games und japanische Kultur. Unter den Veranstaltungen sind Zeichenworkshops, Teezeremonien sowie Vorführungen japanischer Sportarten (wie das traditionelle Bogenschießen Kyûdô) und Unterhaltungsspiele. Manga-Künstler stehen für Signierstunden bereit und geben einen Einblick in ihre Arbeit. "Darüber hinaus sind Cosplay–Wettbewerbe und Showgruppenauftritte geplant", ergänzt Oliver Zille.

Das Thema Comic und Manga findet seit 2001 auf der Leipziger Buchmesse statt und wird nun mit der Manga–Comic–Convention differenziert, so die Ankündigung. Die MCC soll künftig die Plattform für Comics aus dem asiatischen und amerikanischen Raum sein. Themen wie Graphic Novel, Cartoon und Comics werden hingegen weiterhin auf der Leipziger Buchmesse, zum Beispiel bei den jungen unabhängigen Verlagen oder im Bereich von Kind– und Jugendbuch, gespielt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld