Weltbild-Kundenservice richtet offenen Brief an Geschäftsführung

"Dieses Wissen lässt sich nicht outsourcen"

Die Mitarbeiter des Weltbild-Kundenservices und der Betriebsrat haben der Geschäftsführung am 8. Oktober einen offenen Brief überreicht. Darin wird an Carel Halff appelliert, ihre Arbeitsplätze zu erhalten. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit.

Die Geschäftsführung hatte laut Verdi kürzlich angekündigt, "dass im Kundenservice umfangreiche Maßnahmen bevorstünden". Genaueres sei bislang nicht bekannt. Allerdings sei der hohe Kostenfaktor angesprochen worden. "Vor diesem Hintergrund fürchten viele das komplette Outsourcing des Bereichs Customer Care Center (CCC) und damit den Verlust ihrer Arbeitsplätze", berichtet Verdi.

In ihrem offenen Brief führen die Weltbild-Beschäftigten Argumente für einen internen Kundenservice an und machen Vorschläge zur Optimierung des Bereichs. Sie schreiben: "Weltbild hat sich im Laufe von Jahrzehnten im CCC einen Kundenservice geschaffen, der über die Verfahrensweisen im Unternehmen und die Probleme und Fehlerquellen im Versand bestens Bescheid weiß. Dieses profunde Wissen sollte nicht zur Disposition stehen. Dieses Wissen lässt sich nicht 'outsourcen'."

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • franz wanner

    franz wanner

    ein Blick über den eigenen Zaun würde erkennen lassen: diese "Optimierung" ist unbedingt erst mal eine Verschlechterung. Ob eine Kostenersparnis erzielbar wäre oder nur eine Kostenverlagerung, dass vermag ich nich zu beurteilen.
    Noch lässt sich Wissen und Zuwendung nicht automatisieren, nur der "Anschein" kann mit Verdruss "nachempfunden" werden.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld