Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe an Peter Jacobi

Tiefschürfendes über Mobbing unter Schülern

Das von hr2-kultur in Koproduktion mit NDR Info produzierte Kinderhörspiel "Der Rächtschraipkönich" des Buchhändlers und Autors Peter Jacobi erhält in diesem Jahr den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe.

Die 20-köpfige Kinderjury aus der Augustenburg-Gemeinschaftsschule Grötzingen lobte das Stück zum Thema Mobbing und Zivilcourage der HR-Pressemitteilung zufolge als amüsant und tiefschürfend. Begeistert habe auch die Leistung der Sprecher, darunter Matthias Brandt, Inga Busch, Jonathan Dümcke und Lena Meyer. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird dem Autor im Rahmen der ARD-Hörspieltage (5.−10. November) im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe verliehen. hr2-kultur hat das Hörspiel erstmals am 21. September gesendet. Verantwortliche Redakteurin und Dramaturgin ist Gudrun Hartmann.

In seinem Hörspiel "Der Rächtschraipkönich" erzählt Peter Jacobi vom Mut, fasst der HR das Stück zusammen, sich gegen Ungerechtigkeit und Mobbing zu wehren − und das nur mit der Macht der Worte. Und weiter: "Wie wichtig korrektes Schreiben ist, wissen die Lehrerin Frau Rumpf und ihr Schüler Kevin Keck nur allzu gut. Aber ausgerechnet der Buchstabe K bringt Kevin zum Stottern. Zum Glück kennt nur Lukas sein Geheimnis, der gegen immer höhere 'Belohnungen' verspricht, nichts zu verraten. Doch dann kommt ein 'Neuer' in die Klasse. Er ist klein, frech und grottenschlecht in 'Rächtschraipung', aber mit seinen lustigen Sprachspielereien stellt er das Leben der ganzen Klasse auf den Kopf."

Peter Jacobi, Jahrgang 1951, ist Buchhändler und Autor von Theaterstücken, Hörspielen und Romanen. Er lebt in München. Für seine Hörspiele wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

Der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe wird seit 2006 vergeben. Zur Auswahl stehen die aktuellen Hörspielproduktionen der ARD und Deutschlandradio Kultur.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld