Neue Geschäftsleitung soll am 7. Februar bekannt gegeben werden

Tom Erben und René Strien verlassen Aufbau

Aufbau ohne Erben und Strien: "Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung haben die Eigentümer und die Geschäftsführer René Strien und Tom Erben die Trennung zum 31. Januar beschlossen", heißt es heute aus dem Aufbau-Haus.

Der geschäftsführende Gesellschafter Matthias Koch erklärte in einer knappen Pressemitteilung: „Beide haben das Unternehmen sicher durch die Insolvenz geführt und mir bei Übernahme und der Weiterentwicklung des Verlags stets zuverlässig zur Seite gestanden.“

Die Neuausrichtung des Verlags erfordere eine neue Geschäftsleitung, die am 7. Februar bekannt gegeben werde, so die Begründung für die überraschende Trennung.

Mit der Übernahme von Blumenbar und der Gründung von Metrolit hat der Verlag sich in den vergangenen Jahren ein neues, junges Image erarbeitet: Der Independent-Verlag Blumenbar, im März 2012 übernommen, stand unter der verlegerischen Verantwortung von Aufbau-Geschäftsführer René Strien. Mit Monika Zeiners "Die Ordnung der Sterne über Como" hatte Blumenbar es im vergangenen Jahr auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft.

Vor genau einem Jahr legte Aufbaus Neugründung Metrolit unter der Leitung von Tom Erben sein erstes Programm vor. Metrolit nimmt den urbanenen, jungen Großstädter ins Visier - das Spektrum reicht vom reich illustrierten „Spex“-Buch mit Texten über Musik und Popkultur aus drei Jahrzehnten über aktuelle Gesellschaftsthemen bis zu Graphic Novel und (wiederentdeckten) Romanen. Obwohl von den Medien gefeiert, haben sich die Umsatzerwartungen offenbar nicht erfüllt: Metrolit soll umstrukturiert werden; das Lektorat wurde bereits verkleinert, heißt es in der Branche.

Im März 2013 hatte Aufbau seinen Abschied vom Kinder- und Jugendbuch bekannt gegeben. Aktivitäten wie Metrolit und der Blumenbar-Relaunch hätten viele Kräfte im Verlagshaus gebunden, "wir hätten uns dann am Ende zu sehr verzettelt", erklärte René Strien damals gegenüber  boersenblat.net.

Aufbau hatte zuletzt besonders durch Übernahmen und Neugründungen von sich reden gemacht - auf Kosten der Kernverlage Aufbau, Aufbau Taschenbuch und Rütten & Loening? Nach Auskunft von Annette Kusche, Leitung Kommunikation Aufbau Media Betreuungsgesellschaft, spiele die Positionierung der Markenkerne in der künftigen Strategie eine entscheidende Rolle. Das neue Führungsteam und die Details der Umstrukturierung sollen am 7. Februar bei einer Mitarbeiterversammlung vorgestellt werden.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Lesie & Sprachie

    Lesie & Sprachie

    Vielleicht sollten Strien und Erben mit noch ein paar ehemaligen AUFBAU-Leuten einen eigenen Verlag gründen???

  • Ehem. MA

    Ehem. MA

    Und wessen Geld sollen sie dort verbrennen? Doch nicht ihr eigenes! Die waren doch immer überbezahlte Manager in fremden Diensten. Den Aufbau-Kollegen sollte unser Mitgefühl gelten, nicht den beiden hohen Herren ...

  • Lesie & Sprachie

    Lesie & Sprachie

    Ja, so war es gemeint. In Wirklichkeit.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld