USA

Ergebnissprung bei HarperCollins

Der Erfolg der "Divergent"-Serie von Veronica Roth und höhere E-Book-Umsätze haben HarperCollins einen Ergebnissprung um 33 Prozent im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2014 beschert, das am 31. Dezember zu Ende ging.

Wie "Publishers Weekly" meldet, lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im zweiten Geschäftsquartal bei 68 Millionen Dollar (rund 50 Millionen Euro); das waren 33 Prozent mehr als im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2013.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um moderate vier Prozent auf 391 Millionen Dollar. Neben erfolgreichen Titeln wie den Romanen der "Divergent"-Reihe von Veronica Roth sowie weiteren Spitzentiteln trug vor allem der Verkauf von E-Books zu dem guten Ergebnis bei. Die E-Book-Umsätze im zweiten Quartal stiegen um 39 Prozent und trugen mit 17 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Im gleichen Vorjahreszeitraum lag der Umsatzanteil noch bei 14 Prozent, so "Publishers Weekly".

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld