Young Excellence Award

Börsenblatt lobt Nachwuchspreis aus

In eigener Sache: Zum ersten Mal verleiht das Börsenblatt in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse den "Young Excellence Award". Der Preis zeichnet Persönlichkeiten unter 40 Jahren aus, die mit ihrem beruflichen Engagement in der Buchbranche etwas bewegen.

Der Preis richtet sich an junge Führungskräfte oder Mitarbeiter in Verlagen, in Buchhandlungen, bei einem Dienstleister oder auch an Selbstständige − an Persönlichkeiten unter 40 Jahren, die in der Buchbranche etwas bewegen, so die Ausschreibung.

"Dieser Award verfolgt zwei Ziele", erläutert Torsten Casimir, der Chefredakteur des Börsenblatts. "Wir möchten herausragende Talente sichtbar machen, indem wir sie auszeichnen. Und wir wollen zeigen, wie viel Unternehmergeist, Mut und Kreativität in der Buchbranche zu finden ist − wenn man denn hinschaut." 

 

Zum Procedere

Sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge für Kandidaten sind willkommen. Bewerbungsschluss für den "Börsenblatt Young Excellence Award" ist der 31. Juli 2014.

Eine unabhängige Jury nominiert in einer ersten Runde die zehn besten Bewerbungen für eine Shortlist und in einer zweiten Runde aus diesem Kreis den Sieger. Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert von mehr als 15.000 Euro, darunter ein Seminargutschein beim mediacampus frankfurt im Wert von 1.000 Euro und für alle Shortlist-Nominierten eine Freikarte für den exklusiven Business-Club der Frankfurter Buchmesse (Wert je Karte: 990 Euro).

Begleitend schreibt das Börsenblatt unter dem Namen "Big Ideas Panel" einen Wettbewerb für innovative Produkt- und Dienstleistungsideen aus. Partner der Preise sind die Frankfurter Buchmesse, der mediacampus frankfurt, MVB und Börsenverein.

Der Jury gehören an:

  • Claudia Michalski (Verlagsgruppe Handelsblatt)
  • Jo Lendle (Hanser)
  • Annerose Beurich (Stories!)
  • Florian Andrews (Carlsen)
  • Andreas Winiarski (Rocket Internet).

Mehr unter boersenblatt.net/award.

Schlagworte:

Media

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Th. Kleinschmidt

    Th. Kleinschmidt

    "Young Excellence Award"... "Shortlist" .... "Big Ideas Panel"......

    Gibts das ganze auch auf Deutsch? Ich kann diese ganzen unnötigen Anglizismen nicht mehr lesen...

    http://www.deutschretten.com

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld