Zehnte Ausgabe von "5plus"

Die Kunst, Küsse zu schreiben

Im fünften Jahr ihres Bestehens hat die Kooperation der literarischen 5plus-Buchhandlungen die zehnte Ausgabe ihres gleichnamigen Magazins herausgegeben, das sich dem ewigen Spiel der Geschlechter widmet: Männer, Frauen, Mythos Liebe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein rundum gelungenes Magazin für anspruchsvolle Kunden.

"Wo sich vier rote Lippen zusammenbacken, da ist dem Teufel eine Brücke gebaut": Das warnende Zitat von Friedrich Hebbel ist dem einführenden Beitrag des Hanser-Lektors Wolfgang Matz über Liebe und Literatur vorangestellt. Hamburgs Literaturhaus-Chef Rainer Moritz schreibt über die Figuren bei Yasmina Reza und ein Gespräch mit der Schriftstellerin, 26 Autoren von Martin Walser bis Marion Brasch äußern sich über ihre Lieblings-Liebeslektüre, Dieter Hildebrandt über die Kunst des Liebesbriefs. Und selbstverständlich stellt jede 5er-Buchhandlung ein Liebesgedicht vor, das sie von Absolventen der Regensburger Akadmie für Gestaltung haben illustrieren lassen. Daneben gibt es in gewohnter Manier eine Fülle an klugen Buchtipps, Interviews und Berichte.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld