Hotlist 2014

Das ist die Auswahl der Indie-Verlage

Jury und Publikum haben sich entschieden und die zehn besten Independent-Bücher des Jahres gewählt: Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober wird der Sieger der Hotlist sowie der Melusine-Huss-Preis verliehen. Welche Bücher auf der Liste um Platz 1, den Preis der Indie-Verlage, konkurrieren, lesen Sie hier:

Die Verlage, deren Bücher auf die untenstehende Hotlist 2014 gewählt wurden, können den mit 5.000 Euro dotierten Hauptpreis gewinnen, der die verlegerische Leistung würdigt, und den  Melusine-Huss-Preis, der von Buchhändler/innen bestimmt wird. Der Gewinner dieses Preises erhält einen Druckgutschein im Wert von 4.000 Euro, den auch in diesem Jahr wieder die Freiburger Graphischen Betriebe stiften. 

 

Hotlist 2014:

Arco Verlag:
James Hanley: Fearon, Roman, ISBN: 978-3-938375-60-0

AvivA Verlag:
Lili Grün: Mädchenhimmel!, Gedichte und Geschichten, ISBN 978-3-932338-58-8

binooki:
Emrah Serbes: junge verlierer, Erzählungen, ISBN: 978-3-94356-232-3

Droschl:
Lydia Davis: Kanns nicht und wills nicht, Erzählungen, ISBN: 978-3-85420-955-3

Eichenspinner Verlag:
Günter Saalmann: Fiedlerin auf dem Dach, Roman, ISBN: 978-3-939927-08-2

Krug & Schadenberg:
Emma Donoghue: Zarte Landung, Roman, ISBN: 978-3-930041-90-9

Lars Müller Publishers:
Andri Pol: Menschen am CERN, Reportage-Bildband, ISBN: 978-3-03778-262-0

Reprodukt:
Mawil: Kinderland, Graphic Novel, ISBN: 978-3-943143-90-4

Verbrecher Verlag:
Sarah Schmidt: Eine Tonne für Frau Scholz, Roman, ISBN: 978-3-943167-78-8

Weidle Verlag:
Carl Nixon: Settlers Creek, Roman, ISBN: 978-3-938803-60-8  

 

Per Publikumsvoting (Rekordbeteiligiung) wurden online drei Titel der Hotlist 2014 entschieden. Sieben weitere Titel benannte die Jury, der auch in diesem Jahr Literaturkritiker/innen und andere Buchmenschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angehören.  Beim Online- Publikumsvoting wurden 7.197 Stimmen abgegeben (2013 waren es 4.731).

Die Preisverleihungen finden im Rahmen der Frankfurter Buchmesse am Freitag, 10. Oktober, im Frankfurter Literaturhaus statt, im Vorfeld der „Party der Independents“.
Getragen wird die Aktion vom gemeinnützigen Verein der Hotlist.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld