Skoobe expandiert auf die Iberische Halbinsel

Spanische Flatrate

Skoobe ist jetzt auch in Spanien zugänglich: Es ist der erste Standort des E-Book-Abomodells des Münchner Dienstleisters außerhalb des deutschsprachigen Raums.

Seit kurzem werden laut Skoobe-CEO Constance Landsberg Tausende Titel spanischer Verlage wie Anagrama, Penguin Random House Grupo Editorial oder Roca Editorial deutschen Kunden angeboten. Jetzt soll umgekehrt der Buchkatalog auch spanischen Kunden geöffnet werden.

Das Buchangebot bei Skoobe umfasst nach eigenen Angaben mehr als 65.000 Bücher von circa 1.200 Verlagen und Imprints, darunter rund 5.000 spanische E-Books. Der Starttarif für spanische Kunden soll monatlich 9,99 Euro betragen. Damit erhalten Kunden unbegrenzten Zugriff auf das komplette Titelangebot. Skoobe ist in Spanien als App für iOS, Android und Kindle Fire erhältlich und kann auf den gängigen Smartphones und Tablets sowie auch auf einigen offenen Android-basierten E-Ink-Geräten wie beispielsweise dem Onxy BOOX T68 genutzt werden.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld