Die Sonntagsfrage

"Nimmt das Interesse an gedruckten Büchern wieder zu?"

In den USA wurden 2014 deutlich mehr gedruckte Bücher verkauft als im Jahr zuvor, in Großbritannien waren Printtitel der Schlager in der Weihnachtssaison – und in Deutschland wird der Buchanteil auch 2015 noch sehr hoch sein. Weshalb deutsche Käufer so gern zum gedruckten Buch greifen, und wie sich E-Books entwickeln – dazu hat boersenblatt.net Klaus Böhm, Director/Leiter Media Practice beim Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte, um eine Einschätzung gebeten.

"Das Interesse an gedruckten Büchern hat nie wirklich abgenommen. Allerdings ist der digitale Veränderungsprozess innerhalb der Medienindustrie auch nicht spurlos am Buchmarkt vorbei gegangen. Ein Zeichen dafür ist die Popularität von E-Readern. Laut einer Deloitte-Befragung findet sich inzwischen in 21% der deutschen Haushalte ein solches Gerät. Zuletzt jedoch haben die Verkaufszahlen von E-Books in bedeutenden Märkten ein Plateau erreicht, und auch E-Reader verbreiteten sich zuletzt in fast allen Ländern langsamer.

So werden auch zehn Jahre nach der Einführung der ersten E-Reader 2015 gedruckte Bücher hierzulande 95% der Buchverkäufe ausmachen. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland damit an der Spitze: Nirgends sind gedruckte Bücher beliebter. Diese starke Präferenz hat Gründe: Leser schätzen nach wie vor die besondere Haptik. Bücher werden außerdem gerne gesammelt und für viele Leser haben ihre vollen Bücherregale immer noch einen hohen Stellenwert. Auch die Popularität von Büchern als Geschenk ist und bleibt ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Es ist davon auszugehen, dass E-Books gedruckte Bücher künftig ergänzen statt diese zu ersetzen. Die Verwendung des jeweiligen Formates erfolgt in der Regel situationsabhängig. E-Books bieten dabei eine zusätzliche Flexibilität, beispielsweise unterwegs oder auf Reisen. Daher dürften Bündelangebote aus gedruckten Büchern und E-Books bei immer mehr Lesern auf Interesse stoßen. Eines ist jedoch jetzt schon klar: Gedruckte Bücher werden den Markt auch in den kommenden Jahren klar dominieren."

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • besonders buch

    besonders buch

    Für mich keine Frage, dass das Objekt Buch auch in Zukunft eine Rolle spielen wird. Daher die Idee zu meinem Blog.

  • Buchhändler  (beruhigt)

    Buchhändler (beruhigt)

    Hach, na also..... wer sagt es denn. Alles wird gut..... ich war schon in Sorge!

  • Andrea

    Andrea

    Das hierzulande gedruckte Bücher so beliebt sind, hat sicher die genannte nGründe, wie Haptik, Regalpräsentation oder Verschenkbarkeit.
    Aber ein Grund wird meiner Meinung nach hier nicht erwähnt: in Deutschland hat man im Vergleich zu anderen Ländern keinen wirklich gravierenden finanziellen Vorteil.
    In den englischsprachigen Ländern, kann man ebooks mit einem so deutlichen Preisunterschied zum gedruckten Buch finden, dass das eher ein Kaufinteresse auslöst.

    Darüber kann man sich als Buchhändler jetzt freuen und sich sagen: alles richtig gemacht. Aber ich fürchte, dass vermutlich der Anteil der gedruckten Bücher am Gesamtumsatz des Buchhandels stabil bleiben mag... nur dieser Gesamtumsatz kleiner wird, weil Bücher nicht nur in Konkurrenz zu ebooks stehen, sondern zu anderen Medien und zu anderen Geschenken zum Beispiel.
    Langfristig könnte eine weitere Verhinderungstaktik des ebook-Marktes durch die Preisgestaltung und z.b. auch durch das ganze DRM-Gedönse, deutlich nach hinten losgehen.
    Für mich kein Grund für ein beruhigtes Aufatmen.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld