Fortbildungsprojekt bei Prolit

Vom Mitarbeiter zum Facharbeiter

28. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Von den etwa 70 im Lager der Verlagsauslieferung von Prolit Beschäftigten hatte bisher ein nicht unerheblicher Teil keinen oder einen fachfremden Berufsabschluss. Auf Initiative von Betriebsrat und Geschäftsleitung haben sich nun zehn Mitarbeiter im Rahmen einer einjährigen Weiterbildung zur Fachkraft fortbilden lassen.

Unterstützung fand die Initiative beim Landkreis, dem Kompetenzzentrum Nachqualifizierung der gemeinnützigen ZAUG GmbH, der Agentur für Arbeit Gießen, dem Projektträger 'Institut für Berufs- und Sozialpädagogik IBS' und Prolit. Zehn langjährige Prolit-Mitarbeiter haben sich durch das Projekt zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum Fachlagerist qualifiziert. Nach einjähriger Weiterbildung mit über 400 Unterrichtsstunden in je hälftig freigestellter Arbeitszeit sowie aufgewendeter Freizeit legten die Angestellten erfolgreich die Prüfungen vor der IHK Gießen-Friedberg ab.

In einer Feierstunde mit Vertretern der Projektpartner wurden die frisch erworbenen Facharbeiterbriefe präsentiert. "Wir freuen uns, dass alle Mitarbeiter durchgehalten haben und im Ergebnis auch unsere Verlags- und Handelspartner von der Steigerung von Qualifikation und Kompetenz der Kollegen profitieren werden", sagt Prolit-Geschäftsführer Klaus Haßler, der federführend für das Projekt verantwortlich war.