Berufsinformationstag für junge Geflüchtete

Buchbranchen-Rallye für Buchhandelsinteressierte

1. Oktober 2019
von Börsenblatt Online
Acht junge Geflüchtete besuchten am vergangenen Donnerstag den mediacampus Frankfurt, um sich über die Ausbildungsberufe in der Buchbranche zu informieren. Der Berufsinfotag wurde gemeinsam von der Abteilung Berufsbildung des Börsenvereins, dem mediacampus frankfurt und der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung veranstaltet.

Neben einem Campus-Rundgang und der Vorstellung der Berufe Buchhändler, Medienkaufmann und Einzelhandelskaufmann, wurde der Berufsschulunterricht besucht und in entspannter Atmosphäre bei einer Buchbranchen-Rallye teilgenommen. Mit viel Engagement und ohne Berührungsängste haben die Interessierten, die Warenpräsentation auf einem Büchertisch geübt, Titel den passenden Genre zugeordnet, Geschenke für unterschiedliche Zielgruppen verpackt und ein Bookstagram-Foto mit passenden Hashtags gestaltet.

„Für uns überraschend haben sich die Besucher besonders für die kaufmännischen Aspekte der Ausbildung interessiert“, so Anna-Lena Wingerter, Referentin für Weiterbildung und Öffentlichkeitsarbeit auf dem mediacampus. Fragen hätte es auch zu der Zukunft des Buches gegeben und dazu, was junge Geflüchtete tun können, um sich auf eine Ausbildung vorzubereiten. Große Sprachbarrieren habe es mit den Geflüchteten, die gerade ihren Realschulabschluss nachholen, keine gegeben. Man habe darauf geachtet, keinen Fachjargon zu benutzen. Das würde sich aber auch nicht von Berufsinfotagen mit Muttersprachlern unterscheiden.

Besonders gefreut hat sich Anna-Lena Wingerter über die E-Mails im Nachgang, wo sich die Geflüchteten bedankt haben und gefragt haben, wie sie denn am besten Zugang zur Buchmesse bekommen.