10. Aktion "Kinderbücher für die Tafeln"

Kinder, die noch nie ein Buch besessen haben

Mehr als 90.000 von Verlagen gespendete neue Kinder- und Jugendbücher hat die die Selbst.Los! Kulturstiftung in der Sommerferienzeit an rund 400 Organisationen weitergeleitet. Darunter sind inzwischen nicht nur Tafeln, sondern auch gemeinnützige Organisationen wie Frauenhäuser, Kindertafeln und Bildungsinitiativen.

Momentaufnahme bei der diesjährigen Aktion

Momentaufnahme bei der diesjährigen Aktion © Selbst.Los! Kulturstiftung

In diesem Jahr hatten nach Angaben der Organisatoren mehr als 20 Kinder- und Jugendbuchverlage Bücher gespendet, insbesondere rund um das Thema Fußball. Zudem seien wie im vergangenen Jahr viele Schultüten für Erstklässler mit Lernhilfen gefüllt worden. "Viele Leser sind dem Buch abhanden gekommen", merkt Initiatorin Annelie Löber-Stascheit an, "aber einige konnten gar nicht verloren gehen – weil sie noch nie da waren, weil sie noch nie ein Buch besessen, geschweige denn eine Buchhandlung oder Bibliothek  von innen gesehen haben." Was bei dieser Aktion immer wieder Mut mache, sei, dass sich diese Kinder  und Jugendlichen "zunächst ungläubig, dann mit strahlenden Gesichtern über Bücher freuen, die sie geschenkt bekommen. Zur Leseförderung gehören halt Bücher", so Stascheit-Löber, die bis 2008 24 Jahre lang geschäftsführende Gesellschafterin des Verlags an der Ruhr war.

Für die diesjährige Aktion sind 1300 bestellte Buchpakete von der Werkstatt Verlagsauslieferung in Rastede gepackt und auf den Weg gebracht worden. Insgesamt sind seit 2009 mehr als 800.000 Bücher an Tafeln und weitere Organisationen zur Ausgabe an die Kinder bzw. Familien weitervermittelt worden.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld