Aktion "Lesetüte" setzt Rekordmarke

Lesestoff für 100.000 Erstklässler

Zum Schulanfang erhalten in diesem Sommer 100.000 Kinder eine Lesetüte. An der Aktion beteiligen sich 570 Buchhändler, die mehr als 4.000 erste Klassen zur Teilnahme gewinnen konnten, teilt der Börsenverein mit.

Die Aktion "Lesetüte" ist eine Initiative der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein in Kooperation mit den Verlagen Arena und Oetinger. Ziel der Aktion ist es, bei Schulanfängern die Lust am Lesen zu wecken. Außerdem sollen die Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam gemacht werden, so die Mitteilung.

In den kommenden Wochen lassen die Buchhandlungen die Tüten von den Erstklässlern der teilnehmenden Schulen gestalten. Während der Sommerferien befüllen die Buchhändlerinnen und Buchhändler die Tüten mit einem Erstlesebuch aus den Reihen "Bücherbär" (Arena) und "Büchersterne" (Oetinger), einem Stundenplan und einem Schreiben an die Eltern zum Thema Lesen im Grundschulalter. Bei der Einschulung übergeben die frisch gebackenen Zweitklässler ihre bemalten Tüten dann an die Schulanfänger.

Seit fünf Jahren organisieren Buchhandlungen in Deutschland zusammen mit Arena und Oetinger die Aktion. Die Zahl der teilnehmenden Buchhandlungen und Schulklassen sei jedes Jahr gestiegen und hat sich mehr als verdreifacht, so der Börsenverein.

Auf den Webseiten des Börsenvereins und der Verlage Arena und Oetinger finden Buchhandlungen hilfreiche Informationen und Materialien, etwa einen Muster-Pressetext und einen Ideenpool zur Präsentation der Lesetüten in den Buchhandlungen.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Nikola Hahn

    Nikola Hahn

    Da wird man direkt neidisch: Eine Lesetüte hätte ich mir als Schulkind auch mal gewünscht. Tolle Idee!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld