Blogger auf der Frankfurter Buchmesse

Urlaub im Land der Bücher

Sie ist das Highlight des Jahres für zahlreiche Buchblogger: die Frankfurter Buchmesse. Treffen, netzwerken, Spaß haben. Wir haben nachgefragt, wie die Blogger die Buchmesse in diesem Jahr erlebten.

Ein kurzes Winken hier, ein "Schön, dich endlich mal wieder zu sehen" da. Man kennt sich unter den gut vernetzen Bloggern, die auch in diesen Tagen wieder in Scharen durch die Gänge eilen. Sie treffen sich auf der Messe mit Verlagsmitarbeitern, führen Interviews mit Autoren oder hasten zu Bloggertreffen. Die Ziele und Beweggründe sind ganz unterschiedlich: Die einen kommen, um sich mit den Verlagen zu vernetzen, die anderen lassen sich einfach von der Atmosphäre tragen.

Alexandra Zylenas schreibt auf Bücherkaffee über – wie sollte es anders sein – Bücher. Sie tummelt sich bereits seit Mittwoch auf der Messe. Ihr Terminkalender ist zwar gefüllt, platzt aber ganz bewusst nicht gleich aus allen Nähten: "Ich brauche auf der Messe einen Leitfaden. Aufgrund der Größe der Fläche kann ich nicht einfach durch die Gänge gehen, sondern brauche die Orientierung durch die Termine." Frankfurt sei für sie eine gute Gelegenheit, für ein persönliches Kennenlernen und Wiedersehen mit Verlagsmiatarbeitern, zu denen man ein gutes Verhältnis habe. Aber natürlich kämen auch die persönlichen Treffen mit anderen Bloggern rund um die Messetage nicht zu kurz, erzählt die Rezensentin.

Auch Anka Malterer von Ankas Geblubber genießt die Veranstaltungstage in vollen Zügen. Auf ihrem Blog und Youtube-Kanal "blubbert" sie unter anderem über Kinder- und Jugendliteratur, ihre Videos werden von Hunderten Fans gesehen. Als Unbekannte geht sie schon lange nicht mehr durch die Gänge. Unter den Bloggerkollegen kenne man sich ja ohnehin meistens, aber auch am Wochenende werde sie mittlerweile von ganz normalen Lesern erkannt, so die quirlige Frau.

Am Donnerstag war Anka in Begleitung von Nadine König unterwegs. Ihr Blog The Nerd’s Heart ist noch im Anfangsstadium – und genau aus dem Grund ist sie mit Anka unterwegs. Die kümmert sich in diesem Jahr nämlich gemeinsam mit anderen "alten Hasen" um den Bloggernachwuchs. Die Nachfrage der Anfänger war derart groß, dass sie längst nicht allen Neulingen Einblicke in Dos and Dont's der Messetage zeigen könen.

Andere Blogger wie Büchergöre Sandra Adolphs und Claudia Janke vom Lesezimmerchen genießen die Messe weitaus entspannter als ihre Kolleginnen. Für sie seien die Tage Urlaub, sagen beide einstimmig. Frei von Terminen, lassen sie sich durch die Messe treiben, treffen alte Bekannte bei Bloggertreffen wie dem von Büchhändlerin Simone Dalbert von Papiergeflüster. Sie schaffte am Freitag auf der Fläche des Orbanism Space mit Leichtigkeit, worum sich zahlreiche Verlage bemühen: Sie versammelte über Hundert Blogger zu einem gemeinsamen Treffen. Es wurde gelacht und genetzwerkt, man steckte sich gegenseitig Visitenkarten zu und machte mit Leidenschaft zahlreiche Selfies. Simone Dalbert war selbst wieder vom Erfolg der Veranstaltung überrascht. Obwohl auch das erste Treffen auf der Leipziger Messe ein sehr beliebt war, hat sie nicht damit gerechnet, dass die vielen angemeldeten Blogger auch wirklich auftauchen: „Ich bin noch immer ganz überrascht von der positiven Resonanz der Blogger. Natürlich haben sich viele Blogger auf Facebook für die Veranstaltung angemeldet, trotzdem sehen die wenigsten Gäste die Zusage als bindend. Umso toller ist es, dass so viele Menschen gekommen sind.“

Für Simone Dalbert und ihre Gäste war das Treffen ein voller Erfolg, denn im Gegensatz zu anderen Bloggertreffen standen hier tatsächlich die Besucher im Vordergrund: Die Sponsoren Atlantik, Klett-Cotta und Heyne hielten sich dezent im Hintergrund und auch die Mitarbeiter von Buchhandel.de waren lediglich da, um die Blogger mit einem kleinen Catering und Getränken zu versorgen. Für alle Beteiligten ein voller Gewinn.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld