Blumenbar Verlag

Literarisches Quartett beflügelt "Auerhaus"-Absatz

Am Freitag lief die dritte Folge des neu aufgelegten Literarischen Quartetts. Fast eine Million Zuschauer verfolgten die Diskussionen rund um Literatur. Dieses Mal waren die Auswirkungen auch im Handel spürbar, denn die Nachfrage nach Bov Bjergs Roman „Auerhaus“ stieg nach einstimmiger Empfehlung spürbar an.

Der zum Aufbau Verlag gehörige Blumenbar Verlag lieferte innerhalb kürzester Zeit die 4. Auflage aus, bringt die 5. Auflage noch vor Weihnachten in die Läden und bereitet die 6. Auflage vor.

Die Kritiker lobten den Titel einhellig. Maxim Biller sagte zum Beispiel: „Ich habe seit Jahren auf dieses Buch gewartet. Ich habe ein solches Buch von einem solchen Autor wirklich seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen, weil es sehr leicht geschrieben ist, sehr besonders komponiert ist.“  Und auch Volker Weidermann schloss sich den Lob an: „Ich muss sofort mitjubeln. Das ist so großartig … Ein Buch, das fast alle umgehauen hat, die es bislang gelesen haben.“

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld