Buchhandlung schließt in Bad Ems

"Buchhandlung nicht nur für Erwachsene" ohne Nachfolger

Die Käufer werden weniger, ein Nachfolger ist nicht in Sicht: Zum 30. April schließt Elisabeth Adam ihre "Buchhandlung nicht nur für Erwachsene" in Bad Ems. Anfang März organisiert sie eine letzte Veranstaltung für Freunde und Förderer, am 10. März beginnt der Räumungsverkauf. NICOLA BARDOLA

Die Kleinstadt Bad Ems (ca. 9.000 Einwohner) leide unter Käuferschwund, was auch andere Branchen betreffe, konstatiert Elisabeth Adam (66). "Es gab nur einen Interessenten für die Nachfolge, der dann aber abgewunken hat. Das kann ich auch verstehen, denn heute kann man das nur im Rahmen der absoluten Selbstausbeutung tun", meint Adam. Schon ihre Eltern waren beide Buchhändler; sie sei praktisch im Buchhandel aufgewachsen. "Und noch vor 16 Jahren waren das ganz andere Voraussetzungen. Damals waren wir der Meinung, 'Die Buchhandlung kriegen wir verkauft, wenn wir in ein Alter kommen, wo wir nicht mehr können oder wollen'." Inzwischen stimme das jedoch nicht mehr: "Obwohl wir jeden achten im Monat eine Veranstaltung organisiert haben, sehr präsent in der Presse waren und darüber hinaus viel für die Leseförderung unternommen und natürlich auch über eine Webseite online verkauft haben, hat das am Ende alles nicht geholfen."

Adam appelliert an die gesamte Branche, Verlage und Buchhandlungen müssten stärker an einem Strang ziehen. "Wenn es uns nicht gelingt, solidarisch zu handeln, dann wird sich für den stationären Handel an dieser Situation nichts ändern", sagt sie und wendet sich gegen Aktionen wie die Leselöwen-Aktion bei Aldi.

Die Buchhandlung nicht nur für Erwachsene besteht seit 2002 (Verkaufsfläche: 75 Quadratmeter). 

Schlagworte:

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Harald Kraft

    Harald Kraft

    Bei einer Kurstadt, wie Bad Ems eine ist, sollte man meinen, dass
    sich dort eine Buchhandlung, die jetzt schon 16 Jahre am Platz ist, weiter bestehen könnte.
    Aber nach dieser Darstellung ist dies leider nicht so.
    Das Kaufverhalten hat sich leider verändert und vor allem bei der
    jungen Generation sollte langsam doch wieder ein Umdenken für
    das Buch einsetzen.
    Frau Adam, der hier für Ihren Einsatz zu danken ist, hat jedenfalls alles
    was möglich ist und war, für das gedruckte Buch getan.

  • Christine Ehrmann

    Christine Ehrmann

    Liebe Frau Adam, liebe Frau Torkler,

    ich kenne Sie und Ihre Buchhandlung seit vielen Jahren, habe auch immer von Ihnen und durch Sie die Bücher bekommen, die ich brauchte. Für Ihren Einsatz, Ihre Hilfsbereitschaft, Ihre Freundlichkeit und Zuverlässigkeit möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken!!! Ich wünsche Ihnen beiden herzlichst alles Gute für die Zukunft und werde Sie immer in sehr guter Erinnerung behalten!!!

    Tausend Dank für alles!!!

    Ihre Christine Ehrmann aus Zürich

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld