Diplomica gründet Imprint fabula Verlag

Neue Bühne für Klassiker

Die Hamburger Diplomica Verlagsgruppe hat ein Imprint gegründet − den fabula Verlag, bei dem Klassiker der Literatur neu aufgelegt werden sollen. Programmleiter ist Arne Schrothe.

Neben bekannten Werken der Weltliteratur sollen der Presseinformation zufolge auch in Vergessenheit geratene Meisterwerke neu verlegt und durch eine "innovative Covergestaltung" modernisiert werden.

"Ein besonderes Anliegen für uns ist es, vergessenen Werken namhafter Autoren, wie Heinrich Heine oder Theodor Fontane, eine neue Bühne zu bieten", so Verleger Björn Bedey. Auch Autoren, die zu ihrer Zeit im literarischen und gesellschaftlichen Leben eine zentrale Rolle einnahmen und im Laufe der Jahrhunderte "im Schatten ihrer (übergroßen) Weggefährten verschwanden", möchte der Verlag wieder entdecken. 

Ein vielfältiges Angebot klassischer Werke von Fontane, Kafka, E.T.A. Hoffmann und vielen anderen bilde dabei das Herzstück des fabula Verlags. Alle Titel sind als Taschenbuch, Hardcover und E-Book erhältlich, so die Mitteilung. Als erste Titel des fablua Verlags erscheinen Franz Kafkas "Das Schloss" und Georg Büchners "Woyzeck".

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben