Ein Abend im Zeichen der Salto-Reihe von Wagenbach

Roter Abend

Im roten Cocktailkleid zur Lesung: Wenn sich das Publikum so herausputzt, muss schon ein besonderer Anlass dahinterstecken. Bei der Woche der unabhängigen Buchhandlungen gewährte das Sortiment WortReich dem Heidelberger Lesepublikum einen Einblick ins Büchermachen, gepaart mit hohem Unterhaltungswert. CHRISTINA BUSSE

Im Zeichen der Farbe Rot: Bei Wortreich wurden 30 Jahre Salto-Reihe gefeiert

Im Zeichen der Farbe Rot: Bei Wortreich wurden 30 Jahre Salto-Reihe gefeiert © Johanna Feil

"Gemeinsam mit Dirk Drews, einem herausragenden Vertreter und sehr guten Vorleser, dem wir seit Langem freundschaftlich verbunden sind, haben wir die seit 30 Jahren von Wagenbach verlegte Salto-Reihe in den Mittelpunkt des Abends gestellt", berichtet WortReich-Inhaberin Bettina Heuer.

Drews trug Kostproben aus verschiedenen Titeln vor, erläuterte die bibliophile Ausstattung der Bände, blickte zurück auf die Geschichte des Verlags und machte neugierig auf Zukünftiges, kenntnisreich und mit Anekdoten gespickt. "Wir wollten unseren Kunden eine auf sie zugeschnittene Veranstaltung bieten, bei der das Zuhören im Vordergrund steht. Und dabei vermitteln, dass unsere persönliche Beziehung zu Verlagen wichtig ist und eine besondere Atmosphäre schafft", erläutert Heuer. Der "Rote Abend", abgestimmt auf den charakteristischen sattroten Leineneinband der Reihe, hob sich so vom überreichen Veranstaltungsangebot der Stadt Heidelberg ab. Rund 30 Besucher nutzten die Chance, im etwa 45 Quadratmeter großen WortReich an Drews’ Insiderwissen teilzuhaben. Nach dem Einladungsmotto "Eintritt 8 Euro – und wer sich rot gewandet: 4 Euro!" war vom "kleinen Roten" bis zur roten Socke alles vertreten.

"Es hat großen Spaß gemacht", bilanziert Heuer, die ihren Gästen immer einen rundum stimmigen Abend bieten will. "Wer sich die Zeit nimmt, der soll auch als besonderer Gast empfangen werden", lautet Heuers Credo. Deshalb wird für solche Abende zu Hause das Kochbuch gewälzt, um ein kleines Buffet zu bestücken. Die Pause mit Rotwein und Crémant bot gleichzeitig Gelegenheit für Gespräche. "Die Besucher – auch neue Gesichter waren darunter – nutzten sehr gern die Chance, mit jemandem in Kontakt zu kommen, der am Nerv des Büchergeschehens ist", hat Heuer beobachtet. Der Abend, der um 20 Uhr begonnen hatte, klang gegen 22.30 Uhr aus. Und die Nachfrage nach Titeln der roten Reihe, der parallel ein ganzes Schaufenster gewidmet war, zog nachhaltig an.

Kontakt zum Ideengeber

Buchhandlung Wortreich

Bettina Heuer

wortreich@t-online.de

Ähnliche Artikel

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld