Einzelhandelsumsatz im Dezember

Schwächere Weihnachtssaison

Einzelhändler haben an das Weihnachtsgeschäft große Hoffnungen geknüpft – zu große, wie die Dezember-Bilanz von Destatis zeigt: Nach vorläufigen Ergebnissen setzten sie real (preisbereinigt) 1,9 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) 0,2 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat.

Einkäufe am ersten Adventswochenende

Einkäufe am ersten Adventswochenende © Claus Setzer

Ein möglicher Grund für den Rückgang: Händlern blieb weniger Zeit im Dezember 2017. Sie konnten ihre Läden an 24 Verkaufstagen offenhalten – zwei Tage weniger als im Dezember 2016. Noch ein Blick auf die Entwicklung einzelner Segmente, jeweils im Vorjahresvergleich:

  • Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 4,6 Prozent und nominal 2,8 Prozent weniger umgesetzt als im Dezember 2016.
  • Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im Dezember 2017 preisbereinigt 2,5 Prozent und nominal 1,5 Prozent unter den Werten des Vorjahresmonats.
  • Der Internet- und Versandhandel hielt nominal das Vorjahresniveau, real gingen die Einnahmen im Dezember um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück.
  • Bücher sind in der breit gefassten Kategorie "Sonstiger Einzelhandel" aufgenommen. Diese verzeichnete ein reales Minus von 5,6 Prozent und ein nominales Minus von 4,3 Prozent. Für das Segment Bücher liegen noch keine Detailzahlen vor.

Positive Jahresbilanz

Für ganz 2017 schnitt der deutsche Einzelhandel dagegen positiv ab. Die Umsätze stiegen preisbereinigt um 2,3 Prozent und nominal um 4,2 Prozent gegenüber 2016. Laut Destatis konnten die Einzelhändler damit das achte Jahr in Folge preisbereinigte und nominale Umsatzsteigerungen zum jeweiligen Vorjahr erzielen. Dabei:

  • Facheinzelhandel mit Lebensmitteln: real minus 0,7 Prozent, nominal plus 1,0 Prozent
  • Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln: real plus 3,0 Prozent, nominal plus 4,3 Prozent
  • Internet- und Versandhandel: real plus 7,7 Prozent, nominal plus 8,6 Prozent
  • Sonstiger Einzelhandel (z.B. Bücher, Schmuck): real plus 1,0 Prozent, nominal plus 2,7 Prozent

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben