Fachtagung des Lektorenverbands VFLL

Wie Lektoren künftig arbeiten

Der Lektorenverband VFLL widmet seine diesjährige öffentliche Fachtagung am 9. September in Berlin dem Wandel der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter. Anmeldungen sind noch bis 27. Juli möglich.

Die Fachtagung am Samstag, den 9. September 2017 im ver.di-Bildungs- und Begegnungszentrum am Berliner Wannsee ist Teil der jährlichen Lektorentage des Verbands. Unter dem Titel „Lektorat 4.0 – Die Zukunft der Arbeit für freie Lektorinnen und Lektoren“ diskutieren Lektoratsprofis mit Experten für neue Arbeitsformen und Soloselbstständigen anderer Branchen. Unter dem Schlagwort „Arbeiten 4.0“ wird derzeit viel über die Arbeitswelt von morgen spekuliert. Klar ist: Die Digitalisierung macht es möglich, dass Aufgaben nicht mehr zentral in Unternehmen, sondern von selbstständigen Profis erledigt werden. In der Publikationsbranche übernehmen externe Dienstleister bereits seit Jahren einen großen Teil der Arbeit. Insbesondere freie Lektorinnen und Lektoren sind dem Trend um Jahre voraus und liefern mit ihren Erfahrungen als Soloselbstständige wertvolle Impulse für die politische und kulturelle Debatte über die Zukunft der Arbeit. So ist der VFLL seit 2015 am Dialogprozess „Arbeiten 4.0“ des Bundesarbeitsministeriums beteiligt.

Nach der Podiumsdiskussion werden Fachworkshops angeboten. Zudem beraten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts „WiSU – Wirtschaftliche Stärkung der Urheber*innen in der freien Literaturszene Berlin“ zu Fragen der Freiberuflichkeit. Abschluss des Tages ist eine Zwölf-Seen-Rundfahrt mit Buffet. Das komplette Tagungsprogramm findet sich unter www.lektorentage.de.
Die Fachtagung ist Teil der Lektorentage, die der VFLL in diesem Jahr zum 16. Mal ausrichtet. Bereits am Freitag, den 8. September treffen sich die Konferenzteilnehmer zum Netzwerken. Am Sonntag, den 10. September, findet die jährliche Mitgliederversammlung des VFLL statt.
Die Anmeldung ist noch bis zum 27. Juli 2017 unter www.lektorentage.de möglich. Die Fachtagung am Samstag und das Netzwerktreffen am Freitagabend stehen allen Interessierten aus der Textbranche offen. Mitglieder von Partnerverbänden des VFLL – BücherFrauen, Illustratoren-Organisation, Junge Verlagsmenschen, Selfpublisher-Verband, Texterverband und VdÜ – zahlen denselben, vergünstigten Beitrag wie VFLL-Mitglieder.

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Mathias Stolarz

    Mathias Stolarz

    Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Ich freue mich schon sehr darauf, mit den Kollegen netzwerken zu können!

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben