Friedenspreis

Navid Kermani in Leipzig

Eine schöne Tradition: Jedes Jahr kurz nach der Friedenspreisverleihung kommt der Preisträger nach Leipzig. Am Mittwoch dieser Woche stellte sich Friedenspreisträger Navid Kermani im Festsaal des Alten Leipziger Rathauses dem Publikum vor.

Die Rede Kermanis, die er am Sonntag bei der Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche gehalten hatte, wurde in den Medien viel diskutiert − sicher mit ein Grund dafür, dass mehr als 400 Gäste ins Leipziger Rathaus kamen, um Kermani zuzuhören. Da die Stühle nicht ausreichten, setze sich ein Teil des Publikums kurzerhand auf den Boden. 

Nach der Begrüßung durch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung las der Schauspieler Christian Brückner aus Kermanis neuem Buch "Ungläubiges Staunen. Über das Christentum", anschließend sprach Kermani mit Moderator Niels Beintker.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld