Handbibliothek

Bernard M. Rosenthal über sein Leben

Unter dem Titel "Autobiography and Autobibliography" hat der aus München stammende Antiquar Bernard M. Rosenthal seine Lebenserinnerungen publiziert.

Bernard M. Rosenthal. London 1998

Bernard M. Rosenthal. London 1998 © BMR

Bernard M. Rosenthal wurde am 5. Mai 1920 in München als Sohn von Erwin Joseph Rosenthal und Enkel von Jacques Rosenthal geboren. Sein Lebensweg führte ihn nach Hitlers Machtübernahme – Dank der realistischen politischen Einschätzungen seines Vaters – über Italien (Rosenthals Vater war mit der Tochter eines italienischen Kollegen verheiratet) und Frankreich schließlich 1939 in die USA, wo er als selbständiger Antiquar an die große Familientradition anknüpfen konnte, zunächst in New York, seit 1970 in der Bay Area.

Etwa die Hälfte der 61-seitigen, ansprechend bebilderten Veröffentlichung – aus Anlass des bevorstehenden 90. Geburtstags des Verfassers – nimmt die Bibliografie Rosenthals ein; darunter finden sich mehrere Beiträge für "Aus dem Antiquariat" (etwa der häufiger zitierte Aufsatz "Die sanfte Invasion. Aus dem kontinentalen Europa emigrierte Buchhändler der 30er und 40er Jahre und ihr Einfluß auf den antiquarischen Buchhandel in den USA" von 1987).

Verleger der Rosenthal-Erinnerungen, die auch über die Website der ABAA bestellt werden können (für 15 Dollar zzgl. Versand), ist Ian Jackson, Berkeley (P. O. Box 9075, Berkeley, California 94709 USA, Fax 510 548 5766, jancosinka@gmail.com).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld