Interview mit DK-Geschäftsführerin Monika Schlitzer

"Der Gesundheitstrend verändert den Ratgebermarkt"

Sind Gesundheitsthemen die Hoffnungsträger im schwächelnden Ratgebergeschäft? Und was macht ein Gesundheitsbuch erfolgreich? Antworten und Erfahrungswerte von DK-Geschäftsführerin Monika Schlitzer. INTERVIEW: SABINE CRONAU

Was macht einen Gesundheitstitel zum Bestseller?

Wichtig ist ein Autor, der eine hohe Glaubwürdigkeit und Kompetenz beim entsprechenden Thema hat. Das ist die Grundvoraussetzung. Die zweite ist Medienpräsenz, ob in den sozialen Netzwerken oder in den klassischen Medien. Für das Medium Buch dürfte TV-Prominenz allerdings immer noch der wichtigste Resonanzverstärker sein, einfach weil es bei den Zielgruppen die größten Überschneidungen gibt.

Prominenz oder Arztkittel – was ist wichtiger für den Erfolg beim Leser?

Prominenz allein reicht sicher nicht. Ein Arztkittel auf dem Cover ist aber aus meiner Sicht kein Muss, solange der Autor das notwendige Fachwissen mitbringt. Nehmen Sie unseren Schwerpunkttitel fürs Frühjahr, "Total Detox" von Ruth Moschner. Moschner ist TV-Moderatorin für Kulinarisches (etwa „Grill den Henssler“, VOX) – und außerdem ausgebildete Ernährungsberaterin. Eine vielversprechende Kombination für ein typisches Frühjahrsthema wie Detox.

Sind Gesundheitsthemen die Hoffnungsträger im schwächelnden Ratgebergeschäft?

Das Gesundheitssegment wächst stark – das hängt mit der demografischen Entwicklung zusammen und einem neuen Bewusstsein dafür, dass jeder seine Gesundheit ein Stück weit selbst in der Hand hat.

Der Buchmarkt verändert sich dadurch. Diätbücher etwa waren jahrelang eine sichere Bestsellerbank im Frühjahr, inzwischen verlagert sich der Fokus – weg von der klassischen Diät hin zur Umstellung von Lebensgewohnheiten, zum Dreiklang von Bewegung, Ernährung, Entspannung. Das spiegelt sich in den Ratgebern wider, die immer umfassender werden und ein Thema oft aus allen drei Perspektiven beleuchten.

Verlagern sich Umsätze – vom Genuss zur Gesundheit?

Wir verzeichnen mit der Warengruppe Essen & Trinken aktuell keine Einbußen, sondern ein Umsatzplus von acht Prozent – dank Jamie Olivers "Italien"-Kochbuch und Yotam Ottolenghis Titel "Simple". Aber natürlich ist hier eine gewisse Verlagerung zu beobachten, weil die kulinarischen Themen eine Erweiterung durch den Gesundheitstrend erfahren. Jamie Olivers Buch "Superfood" etwa haben wir der Warengruppe Gesundheit zugeordnet, nicht dem Thema Essen & Trinken. Bei uns ist das Gesundheitssegment derzeit eher noch eine Warengruppe im Aufbau. Aber wir arbeiten daran, sie zu stärken –mit Food- und Yogathemen, aber auch mit Ratgebern wie "Erste Hilfe für Babys und Kleinkinder" oder einer neuen Rückenschule.

Bei DK erscheinen im Frühjahr gleich mehrere Titel zum Thema Gedächtnis / Gehirn / Demenz. Ein neues großes Thema?

Natürlich wird dieses Thema in einer alternden Gesellschaft immer wichtiger. Bücher zum Gedächtnistraining gibt es schon viele, aber ein Buch wie "Aktiv leben mit Alzheimer und Demenz" würde man bislang wohl eher bei  einem Fachverlag verorten. Wir veröffentlichen den Titel gemeinsam mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Sie ist unser Kompetenz-Partner – und zugleich eine Kommunikationshilfe in den Kreis der Betroffenen hinein.

Für Gesundheit ist kein Preis zu hoch: Gilt das auch beim Bucheinkauf?

Das kommt, wie immer, aufs Thema und die Aufbereitung an. Bücher zum Gedächtnistraining etwa gibt es viele, da sind die Kunden preissensibler. Die aktualisierte Neuauflage unseres Standardwerks "Das Gehirn" haben wir dagegen mit 39,95 Euro preislich weit oben angesiedelt, weil die Grafiken sehr aufwendig sind und das Buch sogar an Universitäten zum Einsatz kommt. Hoher Nutzen erfordert hohen Aufwand - und rechtfertigt damit auch einen hohen Preis. 

Der aktuelle Trend auf dem Markt für Achtsamkeitsratgeber heißt "Waldbaden". DK ruft im Frühjahr mit "Die Kraft des Meeres" schon mal einen Nachfolgetrend aus. Testen Sie Nebenwege, um nicht auf ausgetretenen Pfaden mitzulaufen?

Bei der "Kraft des Meeres" haben wir uns im Verlagsteam verführen lassen vom Thema. Alle sind sofort darauf angesprungen. Das Meer ist ein Ort, an dem viele auftanken, vielleicht sogar spirituelle Erfahrungen sammeln, ähnlich wie auch in den Bergen. Wir haben damit einen Titel platziert, der zum Wald- und Naturtrend passt, aber eben doch einen ganz eigenen Aspekt bedient.

Mehr zum Thema "Waldbaden" lesen Sie hier, mehr über den Markt für Gesundheitsbücher im aktuellen Börsenblatt-Spezial "Gesundheit, Fitness & bewusstes Leben".

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld