Jahresbilanz 2018

Bookwire mit Umsatzsprung

Der Frankfurter Digitaldienstleister Bookwire hat 2018 um ein Drittel höhere Umsätze erzielt als 2017. Laut der heute bekanntgegebenen Jahresbilanz sind für die Steigerung vor allem hohe Zuwächse im Bereich der Audiobooks und die Ausweitung des Geschäft außerhalb des DACH-Gebiets verantwortlich.

Frankfurter Büro von Bookwire mit Software-Anwendung für Verlage

Frankfurter Büro von Bookwire mit Software-Anwendung für Verlage © Mario Andreya / Bookwire GmbH

Allein von Januar bis September 2018 sind im Audiobook-Bereich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 44 Prozent mehr Umsatz erwirtschaftet worden, wie Bookwire mitteilt. Die Zuwächse dort hätten "mithilfe unserer technischen Neuentwicklungen für die optimale Verwertung von Hörbüchern im boomenden Audiomarkt" erreicht werden können. Mit "BASS – Bookwire Audio Stream Snipping" zur Erlösoptimierung im Streaming-Geschäft sowie dem Hörbuch-Produktionsservice "WAY – We Audiobook You" habe Bookwire "zwei Lösungen auf den Markt gebracht, die in diesem Segment direkten Erfolg brachten".

Jens Klingelhöfer

Jens Klingelhöfer © Mario Andreya / Bookwire GmbH

Das Unternehmen sehe sich in seiner Gesamtstrategie bestätigt, das Geschäft mit einem starken Kernteam im Frankfurter Stammsitz und lokal agierenden Dependancen global zu entwickeln. "Die Zahlen sprechen für sich: 2018 hat unser Unternehmen bereits über 30 % des Gesamtumsatzes außerhalb der DACH-Region generiert", so Jens Klingelhöfer, CEO der Bookwire GmbH. Laut Jahresbilanz greifen derzeit mehr als 1.050 Verlagskunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf das Dienstleistungsspektrum von Bookwire zurück; 2018 wurden neue Auslieferungskooperationen geschlossen, u. a. mit dem GeraNova Bruckmann Verlagshaus, mit den Verlagen Franckh-Kosmos und F. A. Herbig, dem Kampa Verlag, dem Audiomedia Verlag sowie der Selfpublishing-Plattform BookRix. dtv und Diogenes hatten den internationalen Vertrieb ihrer E-Book-Kataloge an Bookwire übergeben.


Auslandsaktivitäten
Die positiven Erwartungen durch den Zukauf der erfolgreichen Vertriebsplattform Distribuidora de Livros Digitais (DLD) im Herbst 2017 haben sich dem Unternehmen zufolge erfüllt: Bookwire Brasil hat seinen Umsatz verdreifacht, die Anzahl der Titel im Bookwire-Vertrieb ist um 40 Prozent (ca. 32.000 Titel, Stand Dezember 2018) gestiegen. DLD wurde in die lokale Gesellschaft Bookwire Brasil mit Firmensitz in São Paolo integriert.

An den Bookwire Standorten Barcelona und Mexico City wurde ein Umsatzplus von 65 Prozent im Vergleich zu 2017 verzeichnet; bei den Vertriebstiteln (rund 33.000 E-Books in Spanien und Lateinamerika) waren es 25 Prozent mehr. Dazu kam der Roll-out der Audiobook-Distribution im wachsenden spanischsprachigen Hörbuch-Geschäft. Zu den neuen Verlagskunden zählen u. a. Roca Editorial, UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México), Editorial Kairós, Ediciones Rialp, Taller del Éxito Publishers und Editorial Gustavo Gili.

Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mittlerweile 54 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt am
Main (Hauptsitz), Barcelona, London, São Paolo und Mexico City.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld