Jahrestagung der LG Buch

Fragen und Antworten zur Kundenfrequenz

Ende Juni treffen sich die Mitglieder der LG Buch zu ihrer Jahrestagung – zwei Themen rücken ins Zentrum: die sinkende Frequenz in den Innenstädten und das Geschäft mit Sachbüchern und Ratgebern. Außerdem wird bekannt: Die Genossen sind umgezogen.

Programm der Jahrestagung (22.-24. Juni) 

Peter Stephanus, geschäftsführender Vorstand der LG Buch

Peter Stephanus, geschäftsführender Vorstand der LG Buch © privat

Peter Stephanus zufolge, er ist geschäftsführender Vorstand der LG Buch, erwartet die Teilnehmer ein vielseitiges Programm – mit zwei Schwerpunkten. Zum einen soll es um die sinkende Frequenz in den Innenstädten gehen, zum anderen um Sachbücher und Ratgeber im Sortiment. Welche Referenten sich die Genossen für ihre Jahrestagung (22.  bis 24. Juni 2018) eingeladen haben:

  • Wolfgang Christ, Professor für Stadtplaner und Gründer des Urban Index Institute in Heidelberg; er hält am Freitag, zum Auftakt der Jahrestagung, einen Vortrag zum Thema "Markt und Mitte: Die Zukunft der Stadtzentren im Zeitalter der Digitalisierung". Danach bleibt Zeit, um darüber zu diskutieren.
  • Am Samstag rücken Sachbücher und Ratgeber in den Mittelpunkt: Nicole Schindler (Geschäftsführung Marketing und Vertrieb, Verlag Eugen Ulmer) und Folkert Roggenkamp zeigen unter dem Titel "Bienen, Bücher und Buletten – warum Ratgeber im Sortiment wichtig sind" Best Practice-Beispiele für die Präsentation dieses Segments. Eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Astrid Iffland (Vertriebsleitung, Piper Verlag), Anne Stadler (Programmleitung Sachbuch, Piper Verlag), André Brenner (Vertriebs- und Werbeleitung, Verlag C.H. Beck) und Veit Hoffmann (Buchhandlungen Hoffmann und Jost) befasst sich anschließend mit dem Thema "Das Sachbuch – Perlen für das Image, Perlen für den Umsatz!?".
  • Außerdem zeigt Till Zander (Verkaufsleitung, moses.verlag) das Potential von Spielen im Buchhandel auf; darüber hinaus stehen Workshops zum Einsatz von VLB-TIX im Sortiment auf dem Programm.

Die LG Buch veranstaltet ihre Jahrestagung diesmal in Eisenach. Mehr als einhundert Mitglieder und Kooperationspartner der Genossenschaft haben sich angemeldet. Insgesamt zählt die LG Buch derzeit rund 150 Mitglieder mit 200 Standorten. Die Buchhandlungen sind inhabergeführt, unabhängig und aus Sicht der Genossenschaft vor Ort überdurchschnittlich engagiert. Die Genossenschaft arbeitet mit mehr als 60 Kooperationspartnern (Verlagen, Dienstleistern) zusammen; Zielt ist es, die Rendite der Mitglieder zu stärken. 

Umzug: Geschäftsstelle künftig mit zwei Standorten - Trier und München

Neu bei der LG Buch ist: Die Genossenschaft hat ihre Büroräume in der Marsstraße in München aufgegeben, arbeitet künftig von zwei Standorten aus. Peter Stephanus verlegte sein Büro nach Trier, wo er Mitinhaber einer Buchhandlung ist (Buchhandlung Stephanus) – seine Assistentin Katrin Haas bleibt zwar in München, aber unter neuer Adresse (Details auf der Website der LG Buch). 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld