Kalligrafiekurse und -material in Wels

Der perfekte Schwung

Kundenbindung mit spitzer Feder: Die Buchhandlung Friedhuber bietet Kalligrafiekurse an – und Material für Hobbyschönschreiber. ANKE BENSTEM

Gar nicht so leicht zu lesen, diese Kurrentschrift

Gar nicht so leicht zu lesen, diese Kurrentschrift © Thirunavukkarasye Raveendran / CC BY-SA 4.0

Edel und geheimnisvoll sieht die Kurrentschrift aus – das schlanke, schräg stehende Alphabet war im 19. und frühen 20. Jahrhundert die gebräuchliche Verkehrsschrift in Deutschland. Wer Briefe der Großeltern findet oder in Antiquariaten stöbert, muss ein wenig üben, um die Buchstaben mit der spitzen Form unterscheiden zu können.

Seit rund zwei Jahren bietet die Schriftkünstlerin Sigrid Marchgraber, die bei international anerkannten Kalligrafen diese Kunst erlernt und verfeinert hat, Schriftkurse an der Buchhandlung Friedhuber in Wels (Österreich) an. "Die Teilnehmer sind nach zwei Tagen in der Lage, nach historischem Vorbild Kurrent mit Feder und Tinte zu schreiben – und natürlich alte, in dieser Schrift verfasste Texte zu lesen", sagt Cordelio Malavasi, Geschäftsführer der Buchhandlung. Für alle Kurs­teilnehmer ist die Schönschrift spannendes Neuland, für manche gar eine willkommene Geheimschrift, etwa für das Tagebuchschreiben. Am Ende des zweiten Tages haben alle Besucher des Kurses nicht nur den Umgang mit Tinte und Feder und die besonderen Schriftzeichen gelernt, sondern auch ein eigenes, gebundenes Büchlein gestaltet.


Blickfang fürs Spezialsortiment

Blickfang fürs Spezialsortiment © Buchhandlung Friedhuber

Der Kurrentschriftkurs ist nur eine von mehreren Kalligrafie-Veranstaltungen der Buchhandlung Friedhuber – und aus einem Spezialsortiment im Laden entstanden: Die Buchhandlung betreibt eine eigene Kalligrafie-Abteilung, aufgebaut von Sigrid March­graber, und hält so alle notwendigen Materialien für die Schreibkunst bereit – von Spezialpapieren über Zeichenfedern, Gouachen, Acrylfarben und Tuschen bis hin zu hochwertigen Pinseln und Zeichenzubehör.

Anfangs fanden die Kurse im Antiquariat der Buchhandlung im Untergeschoss statt, heute werden sie in der eigenen Schreibwerkstatt abgehalten. Einer von mehreren Gründen: Dort ist es einfacher, auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer zu sorgen. Die Veranstaltungen kosten 150 Euro zuzüglich Materialumlage, Jugendliche können schon für 75 Euro dabei sein.

Kontakt zum Ideengeber

Buchhandlung Friedhuber in Wels

Cordelio Malavasi

friedhuber@utanet.at

Ähnliche Artikel

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld