L.Werner gibt Standort in Münchens Innenstadt auf

Kunstbuchhandlung zieht in die Architekturbuchhandlung

Der Kostendruck in der Innenstadt ist zu hoch: Die 1887 in der Münchner Residenzstraße gegründete Kunstbuchhandlung L. Werner schließt, aber das ist nicht ihr Ende. Das auf Kunst, Fotografie und Grafikdesign spezialisierte Sortiment zieht in die Maxvorstadt und erweitert das Angebot der ebenfalls zu L.Werner gehörenden Architekturbuchhandlung. NICOLA BARDOLA

"2018 sind wir in das 140. Jahr des Bestehens gestartet - voller Energie, Tatendrang und mit wesentlichen Veränderungen", schreiben Geschäftsführer Michael Rechsteiner und sein Team in ihrem Rundbrief an die Stammkunden. Mitte Februar wird die renommierte Kunstbuchhandlung in der Innenstadt aufgelöst - der hohe Kostendruck hat dazu geführt. Aber das ist nicht ihr Ende: Sie zieht mit der Leiterin Marianne Breitsameter in die Architekturbuchhandlung in die Türkenstraße um, die sich dort schon seit 25 Jahren befindet. Von Aschermittwoch bis zum Samstag, 24. Februar, führt die Kunstbuchhandlung in der Residenzstraße den Lagerbereinigungsverkauf durch. Wegen der Vorbereitungen ist das Geschäft heute und am Faschingsdienstag geschlossen.

1887 wurde die Buchhandlung L. Werner in der Residenzstraße in München von Louis Werner gegründet, 1900 zog sie in die Ludwigstraße um, der Verlag L. Werner wurde gegründet. 1930 übernahm Josef Söhngen die Buchhandlung, der 1943 wegen Kontakten zur Weißen Rose verhaftet wurde. Nach weiteren Umzügen kehrte das Ladengeschäft 1960 in die Residenzstraße zurück und etablierte sich wenig später in der neu gebauten Residenzpassage, wo sie 1982 von Anne-Maria Rechsteiner übernommen wurde. 1992 wurde die Architekturbuchhandlung in der Türkenstraße gegründet. "Nun kommt alles wieder zusammen, mit einem erweiterten Angebot", so Michael Rechsteiner.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Harald Kraft

    Harald Kraft

    Für die an Kunst,- Foto- und Grafikbänden interessierten Lesern und
    Kunstfreunden ist der Umzug der angesehenen Kunstbuchhandlung
    L Werner in die Architekturbuchhandlung Werner in die Türkenstraße
    in München sicher ein großer Verlust.
    Aber auch die Innenstadt von München verliert damit einen großen
    Anziehungspunkt was die Kunstbildbände betrifft.
    Mit der Zusammenlegung der Architektur- und Kunstbuchhandlung
    L. Werner in der Türkenstraße zeigt die Buchhandlung L. Werner einen
    gangbaren Weg nach vorne. Die Fachgebiete Architektur und Kunst
    passen abgestimmt zueinander. Auch die Bildbände zur Fotografie sind ein
    großer Anziehungspunkt im Sortiment und verdeutlichen vor allem die
    Vielseitigkeit der Buchhandlung L. Werner.
    Möge sie mit diesem Umzug wieder alle ihre bisherigen Kunden/-innen
    weiterhin erreichen, denn die Buchhandlung L. Werner gehört mit ihrer
    traditionsreichen Firmengeschichte seit ihrer Gründung 1887 zu einer
    der wichtigsten Buchhandlungen in München.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld