Leckere Mittelmeerküche

Sonne, Meer, Olivenöl

Diplomaten wissen es längst: Gutes Essen verbindet – und kennt keine Grenzen. Neue Kochbücher nehmen ihre Leser mit auf eine Genussreise rund ums Mittelmeer. STEFAN HAUCK

© Berta Mattern

Aus der Krimiküche der Provence
Die Freundin ihres Ermittlers Pierre Durand ist Köchin – deshalb hat Sophie Bonnet ihre Krimis am Ende immer mit drei Rezepten garniert. Pünktlich zum fünften Fall hat sie nun ihre Lieblingsrezepte aus der provenzalischen Landhausküche auch mit herrlichen Farbfotos angerichtet, vom Picknick bis zum Abendessen.

Sophie Bonnet: "Provenzalischer Genuss", Südwest, 192 S., 25 €

Köstliche Küstenerkundung
Hier reist der Leser von der katalanischen Küste über die Provence nach Ligurien. Koch Galletto und Journalist Dale zeigen die Gemeinsamkeiten dieser von gesundem Olivenöl geprägten Küche, die sich in großen Bildern und Rezepten offenbart – von Saucen und Dips über Fleisch- und Fischgerichte bis hin zu feinen Desserts.

Lucio Galletto, David Dale: "Entlang der Küste. Die Küche des Mittelmeeres", Sieveking, 288 S., 36 €

Die Frische zählt
Gemüse und Fisch sind die Eckpfeiler der kroatischen Küche, deren Zutaten vor allem eines sein müssen: frisch. Ino Kuvačić verrät 90 Rezepte, die schon seine Großmutter und seine Großtante zubereitet haben – darunter leichte Gerichte mit Artischocken und Mangold, deftige wie Weißkohl-Teig­fladen und Tintenfischeintopf und besondere wie Sauerkirschsuppe.

Ino Kuvačić: "Die echte kroatische Küche", Südwest, 224 S., 24,99 €

Rezepte des Südens – für die Wand
Kochbücher müssen nicht immer in Buchform daherkommen. Dieser Wandkalender hält für jede Woche ein stimmungsvolles Bild und auf der Rückseite ein mediterranes Rezept bereit – etwa Pilztarte mit Rucola oder Tajine mit Hühnchen und Salzzitronen.

"Flair des Südens. Kalender 2019: Der Planer", 53 Blatt, Harenberg, 17,99 €

Zwei türkische Generationen am Herd
Die Kochkunst hat Yilmaz von ihrer Mutter gelernt, und die beiden Frauen haben für dieses Buch zwei Wochen lang zusammen gekocht, probiert, gelacht und fotografiert. Die Bandbreite der gesammelten Rezepte reicht von Marmeladen und Fladenbroten über Linsenmus und gegrillten Oktopus bis zu mit Barsch und Reis gefüllten Weinblättern. Auch der türkische Mokka ist bedacht.

Yelda Yilmaz: "Ein Tag in Istanbul. Rezepte und Geschichten vom Bosporus", Hölker, 176 S., 24,95 €

Zyperns besondere Heimatküche
Christina Loucas hat Familienrezepte vor dem Vergessen bewahrt und stellt Getränke, Brot, Pasteten, Suppen, Kuchen, Salate und Hauptgerichte aus ihrer Heimat Zypern vor. Sie erläutert, wie die Technik das Zubereiten erleichtert – und erklärt, worauf bei den Zutaten zu achten ist.

Christina Loucas: "Aphrodites Küche. Der Geschmack von Sommer und Zypern", ZS, 240 S., 24,99 € 

Ohne tierisches Eiweiß
Im Libanon hat die vegane Küche eine lange Tradition, auch weil sie preiswert war. Einfallsreich werden Zutaten kombiniert, Maalouf-Tamer erklärt ihre Rezepte in wenigen Worten. Das Beste: Sie sind meist in weniger als 30 Minuten zubereitet.

Abla Maalouf-Tamer: "Vegane Köstlichkeiten – libanesisch", Pala, 160 S., 14 €

Aromen einer Drei-Länder-Küche
Zohre Shahi beherrscht die Kunst des langsamen Garens, um Zutaten und Gewürze harmonisch zu verbinden; ihre Gerichte duften – und jenes Aroma nennt sich Jaan (Seele). Die Kapitel sind strukturiert nach Festen und religiösen Zeiten wie Ramadan, Nouruz, Schabbat, nach Sommer- und Winterküche, nach Picknick und Familientreffen. Typografisch abgesetzte Erläuterungen betten das Gericht in die jeweilige Kultur ein.

Zohre Shahi: "Jaan. Die Seele der persischen Küche. Meine persisch-israelisch-palästinensischen Familienrezepte", GU, 192 S., 24,99 €

Die Düfte Arabiens
Souq ist der typisch arabische Markt, auf dem man alle Zutaten für »Mezze« kaufen kann. Die kleinen Speisen, etwa Hummus, Labneh, Taboulé und Dorade in Weinblättern, werden hier variationsreich vorgestellt, ebenso wie die entsprechenden Gewürze und die Herstellung von Getränken wie Ayran und Ingwerbier.

Nadia Zerouali, Merijin Tol: "Souq. Von Mezze bis Pistazientorte. So köstlich schmeckt der Orient", ZS, 296 S., 24,99 €

Italienische Leidenschaft
Fünf Restaurants betreiben Lugger und Seydoux in Paris. Ihre 250 jungen Mitarbeiter kommen alle aus Italien und verraten hier, gut verständlich und mit Warenkunde, ihre besten (Familien-)Rezepte von Antipasti bis zu Dolci. Die Gerichte wurden von Foodfotografen in Szene gesetzt.

Tigrane Seydoux, Victor Lugger, Renaud Cambuzat: "Big Mamma. Italienische Küche con molto amore", Knesebeck, 480 S., 35 €

Ein Fest der Vitamine
Dieses Kochbuch des Italieners Antonio Carluccio ist zugleich sein letztes – und wurde wie die anderen 23 mit Bleistift geschrieben. Der Gründer einer Restaurantkette hat sein Wissen aus 80 Jahren eingebracht. Ein kulinarisches Feuerwerk – von Kichererbsen-Gnocchi über sizilianischen Gemüsetopf bis zu den frittierten Kartoffel­puffern Zeppole, die traditionell am Josephstag (19. März) gereicht werden.

Antonio Carluccio: "Gemüse", Gerstenberg, 288 S., 32 €

Jenseits des Hohen Atlas
"Honig & Orangenblüte" ist vor allem ein Fest fürs Auge – mit brillanten Fotos führt Gregory-Smith in die nordafrikanische Kochkunst ein. Auf den Teller kommen Beghrir, eine Art marokkanischer Pfannkuchen, Couscous-Salate, Frittata nach Berber-Art, Bohnen der Beduinen und vieles mehr.

John Gregory-Smith: "Honig & Orangenblüte. So schmeckt Marokko", DK, 192 S., 19,95 €

Fleischlos glücklich in Spanien
Quer durch die Jahreszeiten sind 150 Rezepte von leckeren Tapas bis zu mallorquinischem Tombet zu entdecken. Verblüffend: die Vielfalt der traditionellen spanischen Küche, die Vegetariern einiges zu bieten hat.

Margit Kunzke: "Spanien vegetarisch", Brandstätter, 272 S., 34,90 €

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld