Nach 18 Jahren als Verlagsleiter

Dirk Vaihinger verlässt Nagel & Kimche

Dirk Vaihinger, Verlagsleiter von Nagel & Kimche, verlässt das Zürcher Unternehmen zum Ende November auf eigenen Wunsch. Anfang 2018 hatte der Hanser Verlag seine Tochter an die MG Medien Verlags GmbH verkauft.

Dirk Vaihinger

Dirk Vaihinger © privat

Dirk Vaihinger führte die Geschicke des Verlages seit 18 Jahren, wie der Zürcher Verlag meldet. Nagel & Kimche besteht seit 1983 und verlegt die Werke u.a. von Milena Moser, Charles Lewinsky, Eveline Hasler, die von Peter von Matt herausgegebene Kollektion, die Debüts von Flurin Jecker und Frédéric Zwicker, außerdem Übersetzungen von Castle Freeman, Miika Nousiainen, Eduardo Mendoza, Nina Lykke und Andrea Camilleri sowie Sachbuchtitel etwa von Wilfried Meichtry und Florian Werner.

Zu Beginn des Jahres trennte sich der Carl Hanser Verlag, München, von Nagel & Kimche. Neuer Eigentümer wurde die MG Medien Verlags GmbH von Oliver Kneidl (siehe Archiv). Vor wenigen Wochen erhielt der Verlag vom Schweizer Buchhandel die Auszeichnung zum Verlag des Jahres 2018 (siehe Archiv).

Oliver Kneidl bedauert diese Entwicklung und wünscht Dirk Vaihinger alles Gute für seinen weiteren beruflichen Weg, formuliert die Presseinformation. Das Arbeitsverhältnis mit Vaihinger ende zum 30. November, er sei aber "zwischenzeitlich widerruflich freigesetllt", erklärt Oliver Kneidl auf Anfrage. Eine Nachfolgeregelung gebe es noch nicht.

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Dorothee Binder

    Dorothee Binder

    Nach achtzehn Jahre Hoffen und Bangen, achtzehn Jahre Herzblut und Engagement für Literatur und Autoren ist wieder eine Ära eines passionierten Verlegers zu Ende. Aber was kann man von einem Publikumsmagazine-Verleger anderes erwarten? Sich schmücken mit einem Literaturverlag ist das eine, sich aber engagieren - auch finanziell! - für Literatur das andere. Die Begeisterung für den "kleinen, besonderen Qualitätsverlag" ist zack! verschwunden - der Mammon bestimmt, was Literatur ist.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld