Neue Studien der Erlanger Buchwissenschaft

Drei Neue bei "Alles Buch"

In der inzwischen auf über fünfzig Bände angewachsenen Online-Reihe "Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft" sind drei neue Bände erschienen.

Sonja Levat beschäftigt sich in "Konzentrationsprozesse in der französischen Verlagsbranche" mit dem Phänomen der ökonomischen Konzentration in der französischen Verlagsszene in den Jahren 2000 bis 2013 auf Basis einer umfassenden Branchenstrukturanalyse (Band LIII).

Franca Langenwalder beleuchtet in "Deutsche Wissenschaftsverlage und ihre Zeitschriftenproduktion 1933 bis 1945" die Frage, inwieweit sich der Stellungs- und Reputationsverlust des deutschen Wissenschaftssystems zwischen 1933 und 1945 auf die weltweiten Geschäfte deutscher Wissenschaftsverlage auswirkte (Band LIV).

Sandra Zawrel untersucht in "Funktion und Organisation germanistischer Fachzeitschriften in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts" die Wechselbeziehung zwischen Wissenschaft und Buchhandel anhand zweier germanistischer Fachzeitschriften im 19. Jahrhundert (Band LV).

Alle Bände der Reihe findet man unter www.buchwiss.uni-erlangen.de/publikationen/alles-buch.html.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben