Paul Maar feierte Lesebühnenjubiläum bei Osiander in Tübingen

Sams-Autor hat noch lange nicht genug

Am 30. November las Paul Maar (80) auf Einladung der Buchhandlung Osiander in Tübingen aus „Das Sams feiert Weihnachten“ im ausverkauften Sparkassen Carré. Auf den Tag genau vor 50 Jahren fand die erste öffentliche Lesung des damals noch unbekannten Autors statt.

Konrad Haas, Autor Paul Maar, Wolfgang Stute (v.l.)

Konrad Haas, Autor Paul Maar, Wolfgang Stute (v.l.) © ilovedesaign

Damals las Paul Maar aus seinem Debüt „Der tätowierte Hund“. Maar erinnert sich: „Die Vorlesesituation war neu für mich, und ich fühlte mich dementsprechend verunsichert.“ Hermann-Arndt Riethmüller, Aufsichtsratsvorsitzender der Osianderschen Buchhandlung, kommentiert : „50 Jahre, das ist eine wahnsinnig lange Zeit und Paul Maar und ich waren damals noch junge Männer. Aber vieles hat auch Bestand: Das Buch ‚Der tätowierte Hund‘, das Paul Maar damals vorstellte, kann noch heute in jeder Buchhandlung gekauft werden.

Inzwischen hat der Kinderbauchautor im Lauf seiner 50 Jahre als Autor nach eigener Schätzung schon mehr als 2.500 Lesungen absolviert. „Da ich aus immer neuen Büchern vorlese und seit einigen Jahren mit verschiedenen Musikern zusammen auftrete, werden die Lesungen aber nie zur Routine“, so Maar. Auch in Tübingen gab es musikalische Rückendeckung durch Wolfgang Stute und Konrad Haas.

Mit fast 81 Jahren denkt Maar übrigens noch lange nicht ans Aufhören, zumal seine Popularität beim Publikum einen besonderen Effekt auslöse: „Zu Beginn der Lesungen schlägt meist eine Welle der Sympathie und Begeisterung entgegen, die mich trägt und die bewirkt, dass ich trotz meiner 80 Jahre immer wieder zu neuen Lesungen aufbreche“, so der Autor.

 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld