Projekt von Aktion Mensch und Carlsen

Erstes barrierefreies Kinderbuch

Die Aktion Mensch und der Carlsen Verlag veröffentlichen am 21. März das erste barrierefreie Kinderbuch in Deutschland. "Die Bunte Bande – Das gestohlene Fahrrad" wird in drei verschiedenen Lesearten veröffentlicht – in Alltagssprache, Leichter Sprache und Brailleschrift.

Schriftgröße, Farbgebung und Illustrationen wurden den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit Sehbehinderung angepasst. Dadurch soll Kindern im Grundschulalter mit und ohne Behinderung ein gemeinsames Leseerlebnis ermöglicht werden.

"Das gestohlene Fahrrad" ist der fünfte Band der Erstlese-Reihe "Bunte Bande", in der die Helden Inklusionskinder sind. Die ersten vier Bände wurden von der Aktion Mensch und dem Carlsen Verlag herausgegeben. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen fünf Kinder mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen; durch die kleinen Abenteuer, die sie gemeinsam bestehen, soll den Lesern vermittelt werden, dass alle Menschen dazugehören.
Mit dem fünften Band der Reihe soll Inklusion nun erstmals auch haptisch und visuell erlebbar sein. Durch die drei verschiedenen Lesearten und die besondere Gestaltung des Buches soll den unterschiedlichen Lese- und Kommunikationsmöglichkeiten von Kindern mit Lernschwierigkeiten, Sehbehinderung oder mit geringen Deutschkenntnissen Rechnung getragen werden. An dem Projekt haben Experten mit und ohne Behinderung mitgearbeitet.

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Christina Oskui

    Christina Oskui

    Liebes Team vom Börsenblatt,
    schön dass Sie über diese gelungene Kooperation zwischen der Aktion Mensch und dem Carlsen Verlag berichten.

    Allerdings ist das Angebot an Braille-Kinderbüchern in Deutschland meines Erachtens immer noch viel zu gering.

    Als Autorin widme ich mich diesem Thema schon länger und hoffe auf viele weitere Formate für blinde und sehbehinderte Kinder und blinde Eltern sehender Kinder.

    Es sollte selbstverständlich sein im Land der Dichter und Denker, dass alle Bücher auch in verschiedenen Varianten angeboten werden.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Christina Oskui
    Geschichtenfinderin

  • Alexandra Nerb

    Alexandra Nerb

    Hallo,

    als Mama zweier blinder Mädels in der zweiten Klasse begrüße ich das sehr.

    Leider gibt es tatsächlich immer noch viel zu wenig Kinderbücher in Brailleschrift oder als Textdatei zu kaufen.

    Ab wann und wo kann man das Buch kaufen? Das wäre eine tolle Klassenlektüre.

    Alexandra Nerb

  • Lydiaswelt

    Lydiaswelt

    Traurig ist an diesem Artikel, dass durch den graphischen Code blinde Nutzer eines Screenreader von der Kommentarfunktion ausgeschlossen werden. Wenn ich als Alltagsaktivistin erst eine dritte Person bitten muß diesen für mich einzugeben, dann hat das nichts mit Barrierefreiheit zu tun. Es gibt wirksamere Methoden, um sich vor Spam zu schützen.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld