Schirach-Bestseller "Der Fall Collini" wird verfilmt

Elyas M’Barek übernimmt die Hauptrolle

Der Politthriller "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach wird mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle verfilmt. 2019 soll der Streifen ins Kino kommen, wie der Verleih Constantin Film ankündigt.

© btb

Als Regisseur nennt Constantin Film in einer Mitteilung Marco Kreuzpaintner. Der Politthriller, nach dem internationalen Bestseller "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach, erzähle von einem der größten Justizskandale Deutschlands und behandle den dramatischen Konflikt zwischen Recht und Moral. Elyas M’Barek übernimmt die Rolle des Anwalts Caspar Leinen. Seinen Gegenspieler, eine Strafverteidiger-Legende, verkörpert Heiner Lauterbach. Alexandra Maria Lara spielt die Jugendliebe des Protagonisten Leinen. Das Drehbuch stammt von Christian Zübert sowie Robert Gold und Jens-Frederik Otto. "Der Fall Collini" werde in diesem Jahr gedreht und komme 2019 im Verleih der Constantin Film ins Kino.

Zum Inhalt heißt es: "34 Jahre lang hat Fabrizio Collini als unbescholtener Werkzeugmacher bei einer Autofirma in Deutschland gearbeitet. Und dann tötet er anscheinend grundlos einen alten Mann. Ein Albtraum für Anwalt Caspar Leinen (Elyas M’Barek), der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, der angesehene deutsche Industrielle Jean-Baptiste Meyer, ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara). Alles in diesem spektakulären Mordprozess spricht gegen den unerfahrenen Pflichtverteidiger. Caspar Leinen ist persönlich verstrickt, hat einen Mandanten, der nichts sagt, und mit der Strafverteidiger-Legende Professor Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm turmhoch überlegen scheint. Als er das Wagnis trotzdem eingeht, stößt er auf einen der größten Justizskandale der bundesdeutschen Geschichte und eine Wahrheit, die niemand wissen will."

Das Buch ist 2011 bei Piper erschienen, aktuell ist eine Taschbuch-Ausgabe bei btb lieferbar.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld