Schreibwettbewerb THEO 2016

Zwölf Kinder und Jugendliche im Finale

Die zwölf Nominierten für den "THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur" 2016 stehen fest: Ausgewählt aus mehr als 700 Texten zum Thema "Staub", die für den überregionalen Schreibwettbewerb eingereicht wurden. Die Preisverleihung findet am 24. April in Potsdam statt.

Nominiert wurden die zwölf Kinder und Jugendlichen vom Verein Schreibende Schüler − sie kommen aus Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr konnte laut Presseinformation ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden: 735 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt beteiligten sich an dem Schreibwettbewerb, es gingen fast 300 Einsendungen mehr ein als im vergangenen Jahr.

Die Finalisten

Nominiert sind: aus Berlin Jasmin Paasch (10 Jahre) und Rosa Engelhardt (14 Jahre), aus Freiburg Emilia Hummel (15 Jahre) und Laura Bärtle (16 Jahre), aus Karlsruhe Fiona Schwab (10 Jahre), aus Laatzen Ruta Dreyer (13 Jahre), aus Sommerschenburg Lilly Beyer (12 Jahre), aus Soest Mara Spiekenheuer (18 Jahre) und aus Wiesentheid Simone Weisenberger (18 Jahre).

Die Nominierten in der Kategorie Lyrik sind: Ema Mezihoráková (12 Jahre), Anile Tmava (17 Jahre) und Danilo Christian Gümbel (18 Jahre) aus Berlin.

"Wir freuen uns sehr über die großartige Resonanz – so viele Einsendungen hatten wir noch nie in der Geschichte des THEO. Es erreichten uns Kurzgeschichten und Gedichte aus ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz und sogar aus Ländern wie Indien, Äthiopien und den USA. Die Wahl fiel uns in diesem Jahr ganz besonders schwer", sagt Marina Schwabe von Schreibende Schüler e.V.

Fünf THEOs werden im April vergeben

Bei der Preisverleihung am 24. April um 11 Uhr in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam wird der "THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur" in der Kategorie Prosa in drei Altersstufen (10−12 Jahre, 13−15 Jahre und 16−18 Jahre) vergeben. Zusätzlich wird ein THEO in der Kategorie Lyrik und ein Junior-THEO verliehen. Die Nominierten lesen aus ihren Beiträgen, anschließend erfolgt die Preisvergabe der fünf THEOs.

Die Preisträger erhalten eine THEO-Medaille, Büchergutscheine und die Einladung, kostenfrei an der Literaturwoche von Schreibende Schüler e.V. im Sommer 2016 teilzunehmen.

Die Jury

Zur Jury, die über die Preisträgerinnen und Preisträger entscheidet, gehören neben den letztjährigen THEO-Preisträgerinnen die externen Juroren Corinna Dettmers (Buchhandlung Anagramm), Ronald Gohr (Fachlektor der Kinder- und Jugendbibliothek der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam) und Diana Marossek (Autorin). Den Vorsitz der Jury übernehmen die Kinder- und Jugendbuchautorin Sabine Ludwig und der Leiter vom Literaturhaus Berlin Ernest Wichner.

Auch in diesem Jahr konnten wieder Schülerinnen und Schüler unter zehn Jahren ihre Texte einreichen – der Gewinnertext in dieser Kategorie wird von Schreibende Schüler e.V. direkt ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam bekannt gegeben.

Ein Treffen der zwölf Nominierten findet Ende März in Berlin statt. Hier können sie sich unter professioneller Anleitung auf die öffentliche Lesung am 24. April vorbereiten, einander kennen lernen und ihre Texte diskutieren.

Zum Preis

Der THEO-Schreibwettbewerb, benannt nach dem Schriftsteller Theodor Fontane, wird von Schreibende Schüler e.V. und Landesverband Berlin-Brandenburg im Börsenverein ausgerichtet und möchte bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für die Literatur, das Schreiben und die Kreativität fördern. 2008 wurde der Preis erstmals verliehen.

Weitere Informationen finden sich unter anderem auf der Website des Landesverbands Berlin-Brandenburg im Börsenverein.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben