So hat der Buchhandel den Welttag des Buches gefeiert

"Wir sind auch ein Kulturfaktor!"

Rosen, Blütensekt, Lesungen, ein Fotowettbewerb - und ganz viele persönliche Begegnungen: Fünf Buchhandlungen über ihre Aktionen zum Welttag des Buches, die nicht nur den Kunden, sondern auch den Sortimentern jede Menge Spaß machen. UMFRAGE: STEPHAN EPPINGER

Die "Blütensammlerin" im Buchhandel: Petra Durst-Benning signiert bei Taube in Marbach

Die "Blütensammlerin" im Buchhandel: Petra Durst-Benning signiert bei Taube in Marbach © Buchhandlung Taube

Markus Schneider

Markus Schneider © Kai Mühleck

Markus Schneider, Buchhandlung Taube, Marbach

"Unsere Welttags-Veranstaltung am Samstag war großartig und die Resonanz deutlich größer als erwartet. Wir hatten eine Signierstunde mit der Autorin Petra Durst-Benning und ihrem Roman "Die Blütensammlerin". Dazu gab es die Buchhändler-Rosen-Aktion, eine Verkostung von Blütensekt und in Kooperation mit einem Verlag Samentütchen zum Verschenken. Für uns war es die erste Welttagsveranstaltung in dieser Größenordnung und der Aufwand hat sich gelohnt. Der Welttag ist ein Festtag, den wir wie auch die Kunden in erster Linie als Leser feiern."

Matthias Zumbrägel (Dom Buchhandlung), Karin Steinke-Klingenburg (Altstädter Bücherstuben), Claudia Lubritz (Buchhandlung Heinrich Eicholt) und Lennart Neuffer (Buchhandlung zur Heide)

Matthias Zumbrägel (Dom Buchhandlung), Karin Steinke-Klingenburg (Altstädter Bücherstuben), Claudia Lubritz (Buchhandlung Heinrich Eicholt) und Lennart Neuffer (Buchhandlung zur Heide) © Egmont Seiler

Lennart Neuffer, Buchhandlung zur Heide, Osnabrück:

"Bei uns ist es inzwischen schon Tradition, dass die vier Osnabrücker Buchhandlungen Heinrich Eicholt und zur Heide, die Altstädter Bücherstuben und die Dom Buchhandlung zum Welttag eine gemeinsame Veranstaltung organisieren. In den Vorjahren hat beispielsweise Illustratorin Sabine Wilharm von ihrer Arbeit berichtet, wir haben die Deutschlandpremiere eines Kinderbuches von Felix Nussbaum zusammen gefeiert und den Antikriegsroman "Schlump" von Hans Herbert Grimm vorgestellt. Bei der Auswahl der Themen und Gäste achten wir darauf, dass das individuelle Profil der einzelnen Buchhandlung nicht beeinträchtigt wird, ebenso wählen wir wechselnde Veranstaltungsorte - und nicht eine der Buchhandlungen als Schauplatz.

In diesem Jahr präsentieren "Die Vier" an diesem Montag im historischen Renaissancesaal des Ledenhofs Osnabrück eine Biografie über den Erfinder des Buchdrucks - in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Westniedersachsen. "Gutenberg. Der Mann, der die Welt veränderte" heißt das Ende 2016 im Propyläen Verlag erschienene Buch von Klaus-Rüdiger Mai, das der Autor vorstellen wird.

Mit dem gemeinsamen Auftritt wollen wir aber über den Tag hinaus auch die Arbeit und die Leistungsfähigkeit des Buchhandels vor Ort herausstellen. Alle vier Betriebe sind Fachgeschäfte, die seit vielen Jahren auf ihre Weise Beratung und engagierten schnellen Service garantieren - und alle vier sind zudem ein bedeutender kultureller Faktor Osnabrücks."

Monika Trapp

Monika Trapp © Silv Malkmus

Monika Trapp, Buchhandlung in der Villa Herrmann, Ginsheim-Gustavsburg

"Bei uns hat am Welttag die Auftaktveranstaltung zu "Frankfurt liest ein Buch" stattgefunden. Es war eine großartige Veranstaltung mit 70 Gästen - das Maximum, was bei uns in der Buchhandlung möglich ist. Der Andrang lag auch an der besonderen Kombination der Protagonisten. Der Schauspieler Walter Renneisen hat aus Herbert Heckmanns Roman "Benjamin und seine Väter" gelesen. Peter Härtling, der kaum noch in der Öffentlichkeit zu sehen ist, hat das Vor- und das Nachwort gesprochen. Und auch Sylvia Heckmann war als Witwe des früher mit uns befreundeten Autors vor Ort. Das Publikum war sehr aufmerksam und ist bei der Lesung voll mitgegangen. Wir haben um 11 Uhr mit der Matinee begonnen und um 16 Uhr wollten die Leute eigentlich noch nicht nach Hause. In dieser Woche folgen unsere weiteren Aktionen für die Schulen und die Kita."

Nicole Steffens

Nicole Steffens © privat

Nicole Steffens, Buchhandlung Mausbuch, Bremerhaven:

"Bei uns gab es am Montagabend eine Veranstaltung, die wir "Texte aus der Fremde" genannt haben. Menschen aus Syrien, der Türkei, Armenien und dem Iran lasen in ihrer Muttersprache oder berichteten von ihren Erfahrungen in Deutschland. Wir hörten kurdische Musik und vernahmen Liebesgedichte auf Kurdisch, verglichen deutsche und arabische Sprichwörter und bemerkten, wie ähnlich sich fremde Kulturen sein können. Ein gelungener Abend! Schließlich heißt es Welttag des Buches.

Volles Haus bei Mausbuch

Volles Haus bei Mausbuch © privat

Im Vorjahr hatten wir unter dem Titel "Texte auf der Flucht" 40 Menschen aus sechs Nationen zu Gast. In diesem Jahr kamen 50 Besucher - das ist für unsere Buchhandlung, die 73 Quadratmeter misst, eine ganze Menge. Die Veranstaltung war eine gemeinsame Aktion mit dem Nord-Süd-Forum Bremerhaven, das sich für Flüchtlinge in Bremerhaven stark macht.

Auf den Welttag des Buches freue ich mich persönlich immer sehr. Wir bieten immer auch Veranstaltungen in den Schulen an. Leider kam in diesem Jahr das Dekopaket so spät, dass wir es nicht mehr optimal nutzen konnten."

Beitrag für den Foto-Wettbewerb der Buchhandlung Vielseitig

Beitrag für den Foto-Wettbewerb der Buchhandlung Vielseitig © privat

Anke Böse, Buchhandlung Vielseitig, Schneverdingen/Verden

"Wir haben einen Fotowettbewerb für alle Kunden in beiden Filialen ausgerufen, zum Thema "Lichte Dich ab mit Deinem Lieblingsbuch". Wir hoffen, dass die Aktion in dieser Woche noch etwas Fahrt aufnimmt. Dazu kommen die Einladungen für Schulklassen, die sich ihr Buch im Laden abholen und die wir mit einem Quiz rund ums Thema Buch begleiten. Wer das Quiz löst, wird mit einer Medaille belohnt. Für uns ist der Welttag immer ein schöner Termin und so mancher Schüler kommt auch nach dem offiziellen Besuch später noch mal privat in die Buchhandlung, weil er beim Stöbern etwas für sich entdeckt hat."

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben